Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

Koko: px
Aloita esitys sivulta:

Download "Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti"

Transkriptio

1 Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

2 2 Open House Etwa 100 Mitglieder und Gäste kamen am 1. November zum Tag der offenen Tür in die DFHK. Im Rahmen des Open House wurde auch die Ausstellung der Künstlerin Maria Wolfram (linkes oberes Bild) eröffnet. Die Finnin hat sich u.a. mit ihren Landschaftsbildern einen Namen gemacht. Ihre Bilder können noch bis zum 10. Januar 2013 in der Mikonkatu 25 bewundert werden. Für das leibliche Wohl der Gäste beim Open House sorgte das Restaurant Zinnkeller aus Helsinki.

3 Hyvää Joulua ja menestyksellistä Uutta Vuotta ToivoTTaa saksalais-suomalainen kauppakamari Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Neues Jahr wünscht ihre deutsch-finnische Handelskammer God Jul och ett framgångsrikt Nytt År önskar Tysk-Finska Handelskammaren

4 Terminkalender 2013 Tapahtumakalenteri 2013 Premium partner Reisemesse Matka 2013, Matkamessut 2013, Helsinki Helsingin Messukeskus Genussgipfel Der Genussgipfel in Bad Kissingen Saksan herkkukauppiaiden liiton kontaktipörssi, Bad Kissingen Prüfung Liikesaksan Wirtschaftsdeutsch kirjallinen koe Saint Petersburg Saint Petersburg Logistics Days Logistics Days Herausgeber Julkaisija Hauptseite Kansikuva Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Mikonkatu 25 Postfach/PL 83 FI Helsinki Tel./Puh , Fax/Faksi Präsident Hallituksen puheenjohtaja Hans Sohlström Geschäftsführer Toimitusjohtaja Manfred Dransfeld Redaktion Toimitus Christian Busse, Riitta Ahlqvist, Anja Kontturi, Mariaana Rainerla-Pulli Redaktionsschluss Aineistopäivä 30. November/marraskuuta 2012 Anzeigen Verwaltung Ilmoitusmyynti Elina Annala, Tel./Puh , Layout Adverbi Druck Painopaikka Hannun Tasapaino Oy Gedruckt auf umweltfreundlichem. Painettu ympäristöystävälliselle paperille. Novatech Easy Matt, Galerie Art Gloss ISSN X Öltank 486 ist eine Lichtinstallation im Rahmen des Helsinki Welt-Designhauptstadtjahres. Der 16 Meter hohe Tank mit einem Durchmesser von 19 Metern war Teil des Helsinkier Ölhafens. Seit dem 10. Oktober verwandeln 1280 computergesteuerte LEDs, die in 2012 Löcher integriert wurden, den Tank nachts in eine flackernde Leuchte. Öljysäiliö 486 on Helsingin maailman designpääkaupunkivuoden ohjelmaan kuuluva valoinstallaatio. 16 metriä korkea ja läpimitaltaan 19 metriä leveä tankki on osa Helsingin öljysatamaa. 10. lokakuuta lähtien 1280 valo-ohjattua lediä, jotka on kytketty 2012 reikään, muuttavat säiliön lepattavaksi majakaksi. Das Magazin erscheint viermal jährlich. Die Abgabe erfolgt kostenlos an Mitglieder. Nachdruck nur mit Quellenangabe. Kauppakamarin jäsenlehti ilmestyy neljä kertaa vuodessa. Se lähetetään jäsenistölle maksutta. Tekstiä lainattaessa lähde aina mainittava. Auflage Painos 2000 Tuomas Uusheimo / Helsingin kaupunkisuunnitteluvirasto

5 Inhalt Sisältö Deutsche Seiten Fotogalerie vom Tag der offenen Tür Terminkalender DFHK-Herbsttagung in Lübeck DFHK intern Neue Mitglieder Festvortrag Dr. Seppo Honkapohja: The current sovereign debt and banking crisis ways forward? Wirtschaftsnachrichten Finnland setzt auf Kernenergie und erneuerbare Quellen Energiewende braucht Kapital, Kompetenz und Kooperation Industrieeffizenz: Seminar in Tuusula zeigt Einsparpotenziale auf Delegationsreisen aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg Lebensmittelexport: Bei Verkauf und Marketing Kräfte bündeln Saksankieliset sivut Kuvagalleria avoimien ovien päivästä Tapahtumakalenteri Kauppakamarin syyskokous Lyypekissä Kauppakamarin uutiset Uudet jäsenet Juhlaesitelmä Seppo Honkapohja: The current sovereign debt and banking crisis ways forward? Talousuutiset Suomi satsaa ydinenergiaan ja uusiutuviin energialähteisiin Energiewende tarvitsee pääomaa, osaamista ja yhteistyötä Tuusulan seminaari löysi säästöpotentiaalia teollisuudelle Yritysmatkat Mecklenburg-Etu-Pommerista ja Brandenburgista Elintarvikevienti: Yhteistyöllä voimaa markkinoitiin ja myyntiin Finnische Seiten Stellengesuche bei jobxchange Geschäftsvermittlungen Fotogalerie vom Tag der offenen Tür DFHK-Herbsttagung in Lübeck Festvortrag Dr. Seppo Honkapohja: The current sovereign debt and banking crisis ways forward? DFHK intern Wirtschaftsnachrichten 3. Finnish-German Energy Day Industrieeffizenz: Seminar in Tuusula zeigt Einsparpotenziale auf Investitionsstandort zahlt sich aus Delegationsreisen aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg Lebensmittelexport: Bei Verkauf und Marketing Kräfte bündeln Deutscher Tourismus Messeneuigkeiten Suomenkieliset sivut jobxchange-työnhakijat Kauppakamarin rekisterissä Liikeyhteydet Kuvagalleria avoimien ovien päivästä Kauppakamarin syyskokous Lyypekissä Juhlaesitelmä Seppo Honkapohja: The current sovereign debt and banking crisis ways forward? Kauppakamarin uutiset Talousuutiset 3. Finnish-German Energy Day Tuusulan seminaari löysi säästöpotentiaalia teollisuudelle Etabloituminen Saksaan kannattaa Yritysmatkat Mecklenburg-Etu-Pommerista ja Brandenburgista Elintarvikevienti: Yhteistyöllä voimaa markkinoitiin ja myyntiin Saksan matkailu Messu-uutisia

6 6 Herbsttagung Syyskokous Herbsttagung in Lübeck im Zeichen von Hafen, Handel und Historie Nach neunjähriger Pause fand die Herbsttagung am 23. und 24. September in Lübeck statt, der Keimzelle der Deutsch-Finnischen Handelskammer. Vor 34 Jahren wurde sie in der Hansestadt als Verein registriert. Anlass für DFHK- Präsident Hans Sohlström, in seiner Begrüßungsrede die Teilnehmer zu einer Reise in die Vergangenheit einzuladen. In seiner Eröffnung richtete Präsident Sohlström einen besonderen Gruß und großen Dank an zwei hoch verdiente Männer und ehemalige Repräsentanten der Kammer: den früheren Kammerpräsidenten Claus-Achim Eschke und den ersten Geschäftsführer Dr. Erik von Knorre. Beide sind weiterhin in der Deutsch-Finnischen Vereinigung aktiv, aus der die Kammer 1978 hervorging. Die Vereinigung hat ihre Wurzeln in Lübeck und ihre Geschäftsstelle in der IHK zu Lübeck. Präsident Sohlström verglich Erik von Knorres Aufbruch gen Norden mit dem DFHK intern Kauppakamari

7 Syyskokous Herbsttagung 7 zweier Lübecker Kaufleute, die vor über 100 Jahren den Weg nach Finnland gewählt hatten. Der eine war Georg Franz Stockmann, der 1862 das größte Kaufhaus des Landes gründete. Der andere war Gustav Paulig, Sohn eines Lübecker Gärtners. Er gründete 1879 eine Kaffeerösterei, die mittlerweile Marktführer ist. Er bewies, dass Lübecker ein gutes Gespür für Zukunftsmärkte hatten. Denn schließlich trinken wir Finnen pro Kopf der Bevölkerung den meisten Kaffee in der Welt, fügte Präsident Sohlström hinzu. Enge Beziehungen seit der Hansezeit Die engen, dynamischen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Lübeck und Finnland reichen bis in die Hansezeit zurück und bestehen bis heute fort. So wird ein bedeutender Teil des finnischen Exports über die lübschen Häfen umgeschlagen. Speziell für die finnische Papierindustrie ist der Lübecker Stadthafen der wichtigste Umschlaghafen. Davon hatten sich die Teilnehmer am 23. September bei einem Besuch des Nordlandkais überzeugen können. Der Geschäftsführer der Lübecker Hafen- Gesellschaft mbh und 1. DFHK-Vizepräsident, Heinrich Beckmann, hatte zusammen mit dem Betriebsleiter Sven Wernecke die Kaianlagen präsentiert. Die unzähligen haushohen Papierrollen, die die Lagerhallen füllten, machten Eindruck. 1,6 Mio. Tonnen Papier aus Finnland werden in diesem Jahr wohl umgeschlagen werden, vor 5 Jahren waren es noch rund 2 Mio. Tonnen. Die rückläufige Entwicklung des deutsch-finnischen Warenhandels in der ersten Jahreshälfte 2012 griff auch Präsident Sohlström auf. Die deutschen Exporte nach Finnland gingen um drei Prozent zurück, die finnischen Exporte nach sogar um sieben Prozent. Die unsichere Konjunkturlage vor dem Hintergrund der europäischen Schuldenkrise hat ihre Spuren hinterlassen. Aktives Krisenmanagement Die Deutsch-Finnische Handelskammer mit ihren 26 hochqualifizierten Mitarbeitern arbeite jedoch täglich daran, den bilateralen Handelsmotor auf Touren zu bringen und zu halten. Mittels der Vermittlung von Geschäftskontakten gehe die DFHK auch neue Wege, um ans Ziel zu gelangen. Dazu zählt z.b. die Kooperation mit der Aalto-Universität im Rahmen eines Internationalisierungsprogramms. Finnische KMUs aus der Technologiebranche sollen mit dessen Hilfe den Einstieg in die Weltmärkte wagen mit als Sprungbrett. Aber auch das Lebensmittelprojekt, das finnische DFHK intern Kauppakamari

8 8 Firmen und ihre Produkte auf dem deutschen Markt etablieren will, gehöre dazu. Als Förderer des bilateralen Handels bringen wir gleichzeitig deutsche Unternehmen auf den finnischen Markt, hob Präsident Sohlström hervor. Auch der Vicepräses der IHK zu Lübeck, Jochen Brüggen, betonte die Notwendigkeit des Handels und Handelns mit Blick auf die Banken- und Finanzkrisen. Jedem, der in diesen Räumlichkeiten zu Gast sein darf, wird unverzüglich deutlich, was kaufmännisches Geschick, Handel und nachhaltiges Wirtschaften zu leisten imstande sind: Wohlstand schaffen. Dabei geht es im Kern gerade nicht um das Verschieben von Schuldenbergen. Es sei eine unverrückbare Tatsache, dass am Ende nur die unternehmerische Praxis aus der Krise heraushelfe. Vicepräses Brüggen zeigte sich von Finnland beeindruckt. Die guten Pisa- Ergebnisse, aber auch wie entschlossen und erfolgreich das Land seine Wirtschaftskrise vor 20 Jahren gemeistert habe, hätten Eindruck bei ihm hinterlassen. Coolness und Souveränität der Finnen im Umgang mit komplexen Problemlagen, beeindrucken mich. Die Deutsch-Finnische Handelskammer vermittelt uns regelmäßig diese Haltung, lobte Jochen Brüggen. Stabilitätsanker Ostseeregion Generalkonsulin Erja Tikka hob in ihrer Rede die Rolle des Ostseeraumes und seiner Anrainer hervor. Die Ostseezusammenarbeit sei mit Blick auf die Eurokrise wichtiger denn je, wobei das heutige und zukünftige Zusammenwachsen der Ostseeregion nur mit Russland zusammen gestaltet werden kann. Die Ostseeregion erscheine vor dem Hintergrund der Schuldenkriese als eine Region der Stabilität, Verantwortung und des innovativen Wachstums. Als Beispiel nannte sie regionale Kooperationsinitiativen sowie den Turku Prozess, ein Kooperationsprojekt von Hamburg, St. Petersburg und Turku, unterstützt von der EU Kommission. Die Vertreter der drei Städte und der EU tagten Anfang September und entwickelten konkrete gemeinsame Projekte in den Bereichen Energieeffizienz, Umweltschutz und Mobilität. Generalkonsulin Tikka betonte auch die Wichtigkeit der Bereiche Logistik und maritimer Wirtschaft für Norddeutschland und insbesondere für Finnland. Denn die Logistikkosten sind in Finnland wegen der Landesgröße, des Klimas und der geografischen Lage im internationalen Maßstab beträchtlich, sie betragen durchschnittlich 12% des Umsatzes der Unternehmen. Unsere beiden Länder benötigen die beste Logistik der Welt. Wir sind exportorientierte Länder in einem immer weiter anziehenden globalen Wettbewerb. Es mangelt auch im Bereich der Logistik nicht an Herausforderungen, besonders nicht im Hinblick auf die sich verschärfenden Umweltanforderungen. Sie verwies dabei auf die sogenannte Schwefeldirektive, die vom Europaparlament Anfang September endgültig verabschiedet wurde und Anfang 2015 in Kraft tritt. Besonders die finnische Industrie hatte vergeblich versucht, eine längere Übergangsperiode zu erwirken. Angesichts der Finanzierungskrise und Überkapazität, unter der die Schifffahrt leidet, kommt die Direktive zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Langfristig könnten sich daraus jedoch Vorteile bei der Entwicklung der notwendigen Lösungen und Innovationen ergeben. Am Ende ihrer Rede überbrachte die Generalkonsulin sichtlich bewegt eine traurige Nachricht: Das finnische Generalkonsulat in Hamburg wird im Sommer 2013 aufgrund von Sparzwängen geschlossen. Frau Tikka bedankte sich nach dieser Mitteilung beim Vorstand, bei der Geschäftsführung, den Mitarbeitern und den Mitgliedern der DFHK für die gute Zusammenarbeit und die großartige Unterstützung der Aktivitäten des Generalkonsulats. n Handelskammern: Europas Zukunft liegt an den Küsten DNHK, die Niederlande und die nordischen Länder müssen noch intensiver kooperieren, um sich als attraktive Wirtschaftsregion gegenüber anderen Großräumen zu behaupten. Zu diesem Ergebnis kamen Ende November die Teilnehmer der ersten Nordwesteuropa-Konferenz in Hamburg. Chancen resultieren nach Meinung der Wirtschaft nicht nur aus der guten Infrastruktur und strategischen Lage des Nord- und Ostseeraums. Auch die deutsche Energiewende biete Chancen für die Anrainer entlang der Küsten, so Fritz Horst Melsheimer, Präses der Handelskammer Hamburg im Rahmen der Konferenz. Wir glauben an die Renaissance der Küste. Die Region hat angesichts der zunehmenden Störanfälligkeit der Landverkehrsträger auch eine wachsende Bedeutung für Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes mit hoher Im- und Exportabhängigkeit. Die Nähe zu den Offshore-Energiequellen macht sie zudem als Standort für energieintensive Betriebe attraktiv. Mehr als 200 Unternehmer aus den Sparten Logistik, Energie und Handel waren auf Einladung von fünf deutschen Auslandshandelskammern (AHK) und der Handelskammer Hamburg an die Elbe gekommen. Die Nordwesteuropa-Konferenz konzentrierte sich auf die drei Themenfelder Mobilität, Energie und Megatrends. Experten aus Dänemark, DFHK-Vizepräsident Kari Hietanen (Mitte) stand auf der Nordwesteuropa-Konferenz in Hamburg als Experte im Workshop Energiewende und Industriestandorte Rede und Antwort., Finnland, den Niederlanden, Norwegen und Schweden diskutierten dabei erstmals über gemeinsame Entwicklungen und Chancen. Die Konferenz bot auch ein bislang einmaliges Forum für neue Geschäftskontakte in der Region. DFHK intern Kauppakamari

9 Orden für Manfred Dransfeld 9 Der Geschäftsführer der DFHK, Manfred Dransfeld, ist mit dem Ritterkreuz I. Klasse des Ordens der Weißen Rose von Finnland ausgezeichnet worden. Der Orden wurde ihm am 24. Oktober 2012 von Wirtschaftsminister Jyri Häkämies in Rahmen einer Feierstunde in der Deutsch- Finnischen Handelskammer überreicht. In seiner Rede hob Minister Häkämies das große Engagement für den deutsch-finnischen Handel und Finnlands Reputation in hervor, das der DFHK-Geschäftsführer seit Jahren zeige. Der Präsident der Deutsch-Finnischen Handelskammer, Hans Sohlström, betonte in seiner Ansprache, dass sich unter Manfred Dransfelds Leitung die Kammer zu einer der meistgeschätzten im weltweiten AHK-Netz entwickelt habe. In seiner Dankesrede stellte Manfred Dransfeld heraus, dass er den Orden auch stellvertretend für die Kammer und ihre Mitarbeiter entgegennehme. Die DFHK und ihre hoch motivierten Länderspezialisten seien seit rund 35 Jahren engagierte Partner für finnische und deutsche Unternehmen. DFHK-Geschäftsführer Manfred Dransfeld erhielt das Ritterkreuz I. Klasse des Ordens der Weißen Rose von Finnland aus der Hand des Wirtschaftsministers Jyri Häkämies (Mitte). Neue Mitglieder Uudet jäsenet Wir heißen folgende Unternehmen als neue Mitglieder in der Deutsch-Finnischen Handelskammer willkommen. Toivotamme seuraavat yritykset uusinä jäseninä tervetulleiksi Kauppakamariimme. Saksa Zwei, die gut lachen haben: Der scheidende Vorsitzende der Deutsch-Finnischen Vereinigung e.v. Claus-Achim Eschke (links) und sein Nachfolger Karl-Wolfgang Eschenburg blicken optimistisch in die deutsch-finnische Zukunft. Stabwechsel in der Deutsch-Finnischen Vereinigung Die Hauptversammlung der Deutsch-Finnischen Vereinigung e.v. hat Karl-Wolfgang Eschenburg aus Lübeck Ende September zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. In dieser Funktion löst er Claus-Achim Eschke ab, der 15 Jahre mit großem Erfolg die Geschicke des Vereins geleitet hat. Die Deutsch-Finnische Vereinigung formierte sich im Frühjahr 1918, also bereits ein halbes Jahr nach der Staatsgründung Finnlands. Die Vereinigung gilt als Keimzelle und Initiator der Gründung der Deutsch-Finnischen Handelskammer in Helsinki im Jahr Deren finnische wie deutsche Repräsentanten stellen heute wiederum die Mitgliederbasis der Deutsch-Finnischen Vereinigung. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Dr. Erik von Knorre, Offenbach (Wiederwahl) und Magnus Bargum aus der südfinnischen Stadt Espoo (Neuwahl). Zu den Aufgaben des Vereins zählen die Förderung und Unterstützung des deutsch-finnischen Austausches auf den Gebieten der Kultur, des Sports, der Wirtschaft sowie der Bildung. Dazu gehören u.a. regelmäßige Begegnungen zwischen finnischen und deutschen Schülerinnen und Schülern. Dictator Technik GmbH, NEUSÄß Groß- und Außenhandel tukkukauppa ja vienti ECS GmbH, MÖRFELDEN-WALLDORF Baudienstleistungen rakennuspalvelut Hydraulik Schwerin Anlagentechnik GmbH & Co. KG, SCHWERIN Metallverarbeitung metallityöt Suomi Finnland Konto Oy, KARVIA Bauindustrie rakennusteollisuus Kuljetusrinki Oy Veikko Aro, HELSINKI Transport und Recycling kuljetus ja kierrätys Larsen & Co Tilitoimisto Oy, HELSINKI Buchhaltungsservices taloushallinnon palvelut Tulevaisuuden Kasvupolut Oy, OULU Unternehmensberatung, Vertriebs- und Marketingdienstleistungen johdon konsultointi, myynti- ja markkinointipalvelut

10 10 Herbsttagung Syyskokous The current sovereign debt and banking crisis ways forward? Die Staatsschulden- und Bankenkrise stand im Mittelpunkt von Dr. Seppo Honkapohjas Festvortrag auf der Herbsttagung in Lübeck. Das Vorstandsmitglied der finnischen Zentralbank analysierte das Krisenmanagementsystem und zeigte mögliche Wege aus der Krise auf. Zentrale Botschaft: Die Rückkehr auf den Wachstumspfad braucht Disziplin, Kontrolle und Zeit. Dr. Seppo Honkapohja begann seinen Vortrag mit einem pessimistischen Ausblick: Seit August 2007 hält die globale Finanzkrise an und ein Ende ist so schnell nicht in Sicht. Die Geschichte hat gezeigt, dass derartige Krisen etwa zehn Jahre dauern. Aber, so fügte er hinzu, in den Krisenländern der Eurozone zeigten die ergriffenen Korrekturmaßnahmen Wirkung wenn auch nur langsam. Das wurde deutlich, als der Wirtschaftsexperte die Bruttoinlandsprodukte, Inflationsraten und Lohnstückkosten von Griechenland, Irland, Italien, Portugal und Spanien verglich. Allerdings sind die positiven Signale relativ schwach, was den Abbau der Staatsverschuldung erschwert. Haushaltsdisziplin ist unumgänglich Austerität ist notwendig, um die Haushalte zu konsolidieren. Damit verbundene Maßnahmen haben zwar kurzfristig negative Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum, zahlen sich aber langfristig aus, betonte der Zentralbanker. Darüber hinaus seien strukturelle Reformen notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, mittelfristig das Wirtschaftswachstum zu erhöhen und Auslandsinvestitionen anzulocken. Flexiblen Güter- und Arbeitsmärkten kämen dabei große Bedeutung zu. Als Erfolgsbeispiele zählte er Estland, Lettland, Irland und Island auf, deren Volkswirtschaften auf den Wachstumspfad zurückkehren konnten. Mit Blick auf die unsichere Weltwirtschaftslage blieben die Herausforderungen für diese Staaten jedoch bestehen. Besonders in Hinsicht auf die Schuldenkonsolidierung sei langer Atem gefragt. Überbrückungsfinanzierung durch EU/IMF-Programme Die EU/IMF-Hilfsprogramme sind ein weiteres Element im Krisenmanagementsystem. Sie versorgen die Krisenländer mit Überbrückungsgeldern. Damit sind diese in der Lage Anpassungsprozesse und Wirtschaftsreformen effizienter und organisierter umzusetzen, d.h. das Finanzsystem und die volkswirtschaftliche Produktionsbasis zu stärken. Ohne diese Programme verliefen die Anpassungsprozesse chaotisch. Die Bedingungen und die stetige Kontrolle, die mit den Programmen verknüpft sind, sind essentiell. Laut Dr. Honkapohja reduzieren sie moralische Risiken und gewährleisten die Kontinuität der Wirtschaftspolitik. Die Rolle der EZB Dritte Säule im Krisenmanagementsystem ist die Europäische Zentralbank (EZB). Ihre Aufgabe ist es einerseits, das Bankensystem mit Liquidität auszustatten. Dabei geht es darum, solvente Banken zeitweilig mit Finanzmitteln zu versorgen. Andererseits verbessert die EZB die Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte sowie die Umsetzung der Geldpolitik auf der realwirtschaftlichen Ebene. Zentrales Ziel ist dabei die mittelfristige Preisstabilität. Die Schuldenkrise hat offenbart, dass es Probleme bei der Umsetzung der Geldpolitik gibt. Dies spiegelt sich deutlich in dem Zinsabstand der 10-jährigen Staatsanleihen zwischen den Krisenstaaten und den AAA-Ländern Finnland oder wider, so Dr. Honkapohja. Die Differenz betrug im Sommer 2012 zwischen und Griechenland fast 20 Prozentpunkte. Als Gegen- bzw. Hilfsmaßnahme hat die EZB Anfang September die Einführung des OMT-Programms (Outright Monetary Transactions) beschlossen. Dabei handelt es sich um Ankäufe von Staatsanleihen mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren an den Sekundärmärkten in der Eurozone. Das Programm unterliegt der strikten Bedingung, dass sich das entsprechende Land einem ESM-Programm (Europäischer Stabilitätsmechanismus) mit strenger Konditionalität unterzieht. Desweiteren ist ein regelmäßiges Monitoring obligatorisch und die EZB entscheidet eigenständig über mögliche Interventionen. Unmittelbares Ziel ist es, Verzerrungen auf dem Anleihemarkt entgegenzuwirken, die sich in übermäßigen Risikoprämien niederschlagen. D.h. es geht darum, das Zinsniveau für Staatsanleihen in den Krisenstaaten zu senken. Vertrauen ist gut, Kontrollpakete sind besser Am Ende seiner Rede ging Dr. Honkapohja darauf ein, welche Maßnahmen die EU ergriffen hat, um der Schulden- und DFHK intern Kauppakamari

11 Syyskokous Herbsttagung 11 Bankenkrise langfristig Herr zu werden. Sie haben das Ziel, die Kooperation der Euro-Länder und die Kontrollmechanismen in der Euro-Zone zu verbessern und den Stabilitätspakt zu stärken. Dass es hier großen Handlungsbedarf gebe, habe die Krise schmerzhaft klargemacht. Meilensteine auf dem Weg zu einem verbesserten institutionellen Rahmen für die Finanz- und Wirtschaftspolitik seien verschärfte Spielregeln für den Euro. Dazu zählte er das Sixpack, ein Maßnahmenpaket aus sechs Richtlinien und Verordnungen. Es berücksichtigt u.a. stärker die Gesamtverschuldung eines Staates. Euro-Länder mit einer hohen Staatsverschuldung sollen demnach jenen Schuldenanteil, der die 60-Prozent-Grenze überschreitet, jährlich um ein Zwanzigstel zurückführen. Gegen Länder, die dem nicht nachkommen, kann ein Verfahren eingeleitet werden. Das sogenannte Two- Pack Gesetzespaket trägt zu einer verbesserten Überwachung der Finanzpolitik bei. Mit dem Euro-Rettungsfonds ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) ist die Hilfszusage für in Schwierigkeiten geratene Staaten institutionalisiert worden und das dauerhaft. Der ESM soll künftig 500 Milliarden Euro an kriselnde Euro- Staaten vergeben können. Entscheidende Reformen in dem langfristigen Krisenmanagementprozess seien zudem der Fiskalpakt sowie eine europäische Bankenunion. Letztere könne Probleme der Staatsverschuldung von Bankenproblemen trennen, was die individuelle Bekämpfung von Krisen ermögliche. n Sovereign yield spreads vis-à-vis Germany (10 y) 35 Percentage points Greece* Portugal Ireland Spain 10 Italy 5 Finland 0 Jan -10 Jul -10 Jan -11 Jul -11 Jan -12 Jul -12 Source: Bloomberg. *Greek private sector involvement (PSI) took place on 12 March 12. Thereafter quotations are for new Greek bonds. Nach dem Ausbruch der globalen Finanzkrise 2007/2008 begannen die Zinsspreads auf europäische Staatsanleihen stark zu divergieren. Z.B. Griechenland oder Irland mussten Zinsaufschläge in Rekordhöhe von bis zu 300 Basispunkten im Vergleich zu oder Finnland auf ihre Staatsanleihen in Kauf nehmen. DFHK intern Kauppakamari

12 12 Outokumpu darf Inoxum übernehmen Finnair STX Finland Oy TUI Cruises bestellt bei STX Finland Oy Kreuzfahrtschiff Die in Hamburg ansässige Kreuzfahrtreederei TUI Cruises hat die STX Finland Oy in Turku mit dem Bau eines zweiten Kreuzfahrtschiffes beauftragt. Das Schiff, das im April 2015 fertiggestellt werden soll, trägt den Namen Mein Schiff 4. Der Luxusliner ist das Schwesterschiff von Mein Schiff 3, dessen Bau Anfang November mit dem ersten Stahlschnitt offiziell gestartet war und das im Mai 2014 in See stechen soll. Die Schiffe werden jeweils eine Länge von 295 Metern, eine Breite von 36 Metern und eine Größe von Bruttoregistertonnen haben Kabinen mit Betten verteilen sich auf 15 Decks. TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der deutschen TUI AG und der Reederei Royal Caribean Cruises Ltd. Die EU-Kommission hat den Verkauf der ThyssenKrupp-Edelstahltochter Inoxum durch den finnischen Konkurrenten Outokumpu für 2,7 Mrd. Euro genehmigt. Damit kann das im Januar ausgehandelte Geschäft wie geplant noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Allerdings musste Outokumpu den Wettbewerbshütern Zugeständnisse machen und das Inoxum-Werk im italienischen Terni verkaufen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuer Weltmarktführer im Edelstahlbereich mit rund Mitarbeitern und einem Umsatz von circa elf Mrd. Euro. Wir sind begeistert, dass wir nun einen neuen globalen Weltmarktführer schaffen können, sagte Outokumpu-Chef Mika Seitovirta. Die Übernahme sei die richtige Antwort auf die Überkapazitäten und den ständigem Preisdruck in der Branche. Seitovirta rechnet durch den Zusammenschluss mit Kostenvorteilen von 200 Mio. Euro. Nordfinnland ist führende Forschungsregion Nordfinnland ist die drittbeste Forschungs- und Entwicklungsregionen Europas. Laut dem EU-Statistikamt belaufen sich die Ausgaben in Nordfinnland auf 6,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP), während es im Landesdurchschnitt vier Prozent sind. Grund für das gute Abschneiden des Nordens ist die hohe Konzentration von Technologieunternehmen in der Region Oulu sowie die Universitäten in Oulu und Rovaniemi. Besser als Nordfinnland sind im EU-Vergleich nur Braunschweig und Brabant in Belgien, die beide über sieben Prozent des BIP für Forschung und Entwicklung verwenden. Das Schlusslicht sind die Åland-Inseln, wo der Anteil bei 0,16 Prozent des BIP liegt. Finnair schließt Design- Partnerschaft mit Marimekko Die Fluggesellschaft Finnair und das Design-Unternehmen Marimekko haben eine Design-Partnerschaft vereinbart. Ab Frühjahr 2013 wird in Finnair-Flugzeugen eine neue, von Marimekko speziell entworfene Kollektion von Textilien und Geschirr im typischen Marimekko-Design zu finden sein. Auch zwei Finnair-Langstreckenflugzeuge sollen mit dem Unikko-Blumenmuster verziert werden, das die Künstlerin Maija Isola 1964 kreiert hatte. Ziel der dreijährigen Zusammenarbeit ist es, den Kunden ein neuartiges Reiseerlebnis zu bieten und die Sichtbarkeit der beiden Marken zu erhöhen. Beide Unternehmen sind schon länger in Japan präsent und expandieren zunehmend in andere asiatische Märkte, besonders nach China. Wirtschaftsnachrichten Talousuutiset

13 Kährs und Karelia-Upofloor planen Fusion Der schwedische Parketthersteller AB Gustaf Kähr und die finnische Karelia-Upofloor Oy wollen sich zum führenden Holzfußbodenhersteller Europas vereinen. Wie es in einer Pressemitteilung von Kährs heißt, wird das neue Unternehmen damit Marktführer in Finnland, Norwegen, Schweden und Russland. Auch auf anderen wichtigen Märkten wie und Großbritannien verstärkt es seine Position. Der gemeinsame Umsatz soll bei etwa 300 Millionen Euro pro Jahr liegen. Die Wettbewerbsbehörden müssen dem Zusammenschluss noch zustimmen. Saint Petersburg Logistics Days Juni 2013 Frankfurter Buchmesse 2014 bietet vielseitige Geschäftsmöglichkeiten Die Deutsch-Finnische Handelskammer hat mit der finnischen Exportorganisation für Literatur FILI (Finnish Literature Exchange) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Sie betrifft die geschäftliche Zusammenarbeit im Rahmen der Frankfurter Buchmesse Finnland ist in dem Jahr Ehrengast. Mittels dieser Zusammenarbeit bieten sich Unternehmen ausgezeichnete Möglichkeiten, sich sowohl in als auch in Finnland zu präsentieren. Das Angebot reicht von einzelnen Events und Marketingmaßnahmen bis zu langfristigen übergreifenden Kooperationen. Die Frankfurter Buchmesse ist die wichtigste Veranstaltung auf dem Gebiet der Literatur und Medien. FILI koordiniert den finnischen Ehrengastauftritt, der für das Land das größte Kulturexportprojekt aller Zeiten darstellt. Weitere Informationen: 13 Russlands anhaltendes Wirtschaftswachstum, sein WTO-Beitritt und die Größe des Landes bieten Logistik- und Transportdienstleistern exzellente Möglichkeiten, ihre Geschäftsbeziehungen und Absatzmärkte auszubauen. Klar ist: Wer Europa und Asien miteinander verbinden will, kommt an Russland nicht vorbei. Gefragt sind zuverlässige und sichere Logistikdienstleistungen, die insbesondere auch deutsche und finnische Unternehmen bieten können. Viele Investoren schrecken jedoch gewisse, zum Teil überbewertete Risiken ab: Korruption, rechtliche Unsicherheiten, Zollfragen oder Zertifikate. Hier können insbesondere russische Kooperationspartner zur Seite stehen. Angesichts des wachsenden Interesses und steigenden Bedarfs an einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Logistikbereich wird von den Auslandshandelskammern (AHK) im Baltikum, in Finnland und Russland ein Forum geschaffen: die Saint Petersburg Logistics Days. Das Forum soll dazu beitragen, aktuelle Fragen zu diskutieren, Perspektiven aufzuzeigen und den Branchenaustausch zu fördern. Die Veranstaltung richtet sich an das Top-Management der Wirtschaft, an Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer, leitende Mitarbeiter aus Logistikunternehmen, Experten von Forschungsanstalten, an Dienstleister aus der Logistik- und Transportbranche, Industrieunternehmen, Verbände, Organisationen sowie Beratungsunternehmen. BJL BERGMANN A ttorneys at Law Weitere Informationen: Tel Ihre Rechtsanwälte in Finnland Experten für internationale Transaktionen Maßgeschneiderte Dienstleistungen Im Fokus: der Mandant und sein Unternehmen Am 30. Oktober 2012 kam ein von der DFHK einberufenes Advisory Board zusammen. Dieser Beirat, der sich aus 26 deutschen und finnischen Spitzenvertretern der Logistik- und Transportbranche zusammensetzt, erarbeitet ein Konzept für die Inhalte dieses Forums. BJL Bergmann Attorneys at Law Eteläranta 4 B 9, Helsinki Tel Fax Wirtschaftsnachrichten Talousuutiset

14 14 Finnisches Messefrühjahr 2013 Das neue Jahr beginnt in Finnland mit zwei interessanten Messen: Die Helsinki International Boat Show findet vom Februar statt. Die größte Bootsmesse der nordischen Länder zieht jedes Jahr Besucher aus ganz Finnland sowie den Nachbarländern, insbesondere aus Russland und dem Baltikum, an. Als wichtigster Treffpunkt der Chemieindustrie und Biotechnologie präsentiert die ChemBio-Messe vom März Laborausrüstungen, Chemikalien, Pharmazie und Biotechnologie. Anmeldungen für beide Messen sind noch bis Jahresende möglich. Weitere Informationen: Eva-Maria Schmidt Tel Suomen Messut Oy Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel Der allgemeine Mehrwertsteuersatz in Finnland steigt ab dem 1. Januar 2013 um einen Prozentpunkt auf 24 %. Gleichzeitig erhöht sich der Mehrwertsteuersatz auf Lebensmittel von 13 % auf 14 %. Der zweite ermäßigte Mehrwertsteuersatz, der u.a. für Bücher, Arzneimittel sowie verschiedene Dienstleistungen im Bereich Kultur, Personenverkehr, Hotelwesen und Zeitungsabonnements zur Anwendung kommt, wird von 9 % auf 10 % angehoben. Der finnische Staat will durch Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen von 2013 bis 2016 rund 2,7 Milliarden Euro sparen. Grund sind die verschlechterten Konjunkturaussichten. Im Jahr 2011 hat der finnische Staat 16,9 Milliarden Euro durch die Mehrwertsteuer eingenommen. Eine Erhöhung um einen Prozentpunkt bedeutet netto ein Einnahmeplus von rund 750 Millionen Euro. Ensto welcomes electric cars Ensto toivottaa sähköautot tervetulleiksi Wirtschaftsnachrichten Talousuutiset

15 15 Toshiba ist neben Areva einer der potenziellen Lieferanten für den geplanten Reaktor im westfinnischen Pyhäjoki. Finnland setzt auf Kernenergie und erneuerbare Quellen Finnland will drei weitere Atomreaktoren in Betrieb nehmen und so den Import fossiler Brennstoffe, die vor allem Russland liefert, senken. Das Handelsdefizit mit Energieträgern hat sich 2011 um 43 % auf 7,9 Mrd. Euro erhöht. Doch die Realisierung der neuen Meiler gestaltet sich schwierig. Grundlegend für Finnlands Energiepolitik ist die Abhängigkeit des nordischen Landes vom Import, insbesondere von fossilen Brennstoffen aus Russland. Anders als die beiden Nachbarstaaten Norwegen und Russland verfügt Finnland weder über Öl und Gas noch über Kohle. Die finnischen Vorkommen beschränken sich vielmehr auf Holz, Torf, Wasser- und Windkraft sowie die noch kaum genutzte Solarenergie. Hinzu kommt die immer stärker angewandte Möglichkeit, Abfall in Energie umzuwandeln. Daher hat Finnland bei der Ein- und Ausfuhr von Energie traditionell ein hohes Handelsdefizit, das sich zuletzt mit den steigenden Weltmarktpreisen noch vergrößert hat. Zwar verarbeiten finnische Raffinerien einen Teil des importierten Rohöls zu höherwertigen und erneut exportierten Kraftstoffen weiter, dennoch hat sich das Außenhandelsminus mit Energieträgern 2011 auf 7,9 Mrd. Euro summiert. Das waren 42,9 % mehr als Diese Entwicklung hat auch starken Anteil daran, dass Finnlands gesamte Leistungsbilanz 2011 erstmals seit den frühen 90er Jahren wieder einen Fehlbetrag aufwies, der 1,1 % des Bruttoinlandsproduktes (BIP) entsprach. Im Jahr 2012 deutet sich allerdings an, dass das Defizit im Energiehandel wegen des milderen Winters, der sich abkühlenden Gesamtkonjunktur und steigender Kraftstoffexporte wieder leicht sinkt. Das nordische Land hat nicht nur wegen des Klimas, sondern auch wegen seiner energieintensiven Wirtschaftszweige wie der Papier- oder Stahlerzeugung einen hohen Energiebedarf. Finnlands wichtigster Ansatz zur Verringerung des Imports von fossilen Brennstoffen ist nicht eine stark forcierte Nutzung der erneuerbaren Ressourcen im Inland, sondern der weitere Ausbau der Kernenergie. Diese wird nicht nur als CO 2 - neutral, sondern auch als relativ günstig angesehen, was besonders für energieintensive Industrien einen Vorteil darstellt. Derzeit baut Finnland am Atomkraftwerk (AKW) Olkiluoto im Südwesten des Landes einen dritten Reaktorblock. Zwei weitere Meiler sind grundsätzlich genehmigt, zum einen für einen neuen nordwestlichen Standort Pyhäjoki, zum anderen für einen vierten Block in Olkiluoto. Sollten diese Projekte wie geplant realisiert werden, so dürfte dies im kommenden Jahrzehnt einen zweistelligen Milliardenbetrag in Euro kosten und damit einen großen Teil der Gesamtinvestitionen in den Energiesektor absorbieren. Allerdings gestaltet sich die Realisierung der neuen Meiler als problematisch. Zum einen verzögert und verteuert sich der Bau des dritten Blocks in Olkiluoto Branchenreport Toimialakatsaus

16 16 Finnischer AuSSenhandel mit Energieträgern (in Mio. Euro) Energieträger Halbjahr 2012 Veränderung 1. Halbjahr 2012/ 1. Halbjahr 2011 (in %) Import insgesamt, darunter 9.813, , ,7 0,7 Rohöl 4.728, , ,1-0,7 Erdgas 988, ,9 585,9 2,1 Strom 689,1 792,2 388,2 5,1 nuklearer Brennstoff 83,4 111,1 74,7 6,6 Export insgesamt, darunter 4.255, , ,4 15,6 Motorenkraftstoffe 1.305, , ,1 15,5 Strom 293,4 202,4 29,3 83,6 Saldo Ex- und Import 5.557, , ,3 12,1 Quelle: Finnisches Statistikamt erheblich. Dieser sollte ursprünglich 2009 ans Netz gehen und 3 Mrd. Euro kosten. Derzeit gelten jedoch eine Inbetriebnahme 2015 sowie Kosten von bis zu 6,6 Mrd. Euro als wahrscheinlich. In Olkiluoto entsteht ein neuartiger Druckwasserreaktor (EPR) mit einer Nettoleistung von MW. Während der französische Areva-Konzern im Wesentlichen die nukleare Technologie liefert, stellt Siemens die konventionelle Kernkrafttechnik. Darüber hinaus kamen zahlreiche Firmen aus mit Aufträgen unterschiedlicher Größe zum Zuge. Zum anderen hat sich die Realisierung des geplanten AKW in Pyhäjoki Ende Oktober 2012 erschwert, als der deutsche Energiekonzern E.ON verkündete, sich von seinem Anteil (34 %) an der Betreibergesellschaft Fennovoima zu trennen. Da ein neuer strategischer Investor noch nicht gefunden wurde, ist die Finanzierung der auf bis zu 6 Mrd. Euro geschätzten Investition seither offen. Sollte das AKW in Pyhäjoki dennoch gebaut werden, so gelten Areva oder Toshiba derzeit als mögliche Reaktorlieferanten. Offen ist auch der Bau des vierten Blocks im AKW Olkiluoto. Diesen hat Finnland zwar grundsätzlich beschlossen, doch das Vorhaben verzögert sich wegen der Probleme beim dritten Block erheblich, sodass bislang noch kein konkreter Zeitplan für die Errichtung vorliegt. Sollten das AKW in Pyhäjoki und der vierte Meiler in Olkiluoto nicht in absehbarer Zeit zustande kommen, so ist mittelfristig auch eine grundlegende Umorientierung der finnischen Energiepolitik mit einer deutlich stärkeren Nutzung erneuerbarer Quellen denkbar. Dies wird von einigen Experten gefordert, nicht zuletzt, weil Finnland international erfolgreiche Hersteller von Biomassekraftwerken oder auch IT-Firmen hat, die Lösungen für eine effizientere Steuerung entwickeln könnten. Für eine neue Energie strategie gibt es jedoch in Finnland momentan keinen Konsens. Derzeit ist die Bedeutung erneuerbarer Quellen noch gering, mit Ausnahme der Biomasse, die im waldreichen Land traditionell eine wichtige Rolle spielt und aus der Finnland 2011 insgesamt 22,2 % seiner verbrauchten Energie generiert hat. Weitere 3,2 % haben die meist großen Wasserkraftwerke erzeugt. Auf nur 0,1 % hat sich dagegen der Anteil der Windparks summiert. Andere Quellen wie Photovoltaik waren noch unbedeutender. Das Potenzial für Windenergie wird in Finnland auf eine Gesamtkapazität von MW beziffert, von denen MW offshore eingerichtet werden müssten. Doch der Ausbau auf dem Festland, zur See oder auf Meeresinseln gestaltet sich eher zögerlich. Zwar hat sich die landesweite Stromerzeugung aus Windkraft 2011 gegenüber dem Vorjahr um 64 % auf 483 GWh erhöht, doch Ende des Jahres waren im ganzen Land nur Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 197 MW installiert. Mitte 2012 befanden sich laut finnischen Medienberichten 76 MW im Aufbau. Eine Reihe von Projekten gibt es auch für die Energiegewinnung aus Abfall. Ende 2012 sind eine Anlage in Riihimäki mit einer Jahreskapazität von t Müll sowie eine weitere in Vantaa bei Helsinki für t im Bau. In der Planung befinden sich zudem Vorhaben in Tampere ( t), Varkaus ( t) und Raisio oder Turku ( t). Für die Pelletproduktion existierten in Finnland 2011 insgesamt 21 Anlagen, die zusammen t im Jahr erzeugen können. Im Kohle-Kraftwerk im Helsinkier Stadtteil Hanasaari wird eine teilweise Befeuerung durch Pellets getestet will Helsinki über größere Biomasseinvestitionen entscheiden. In der Biodieselerzeugung befand sich der finnische Nestekonzern 2011 bei der Produktionskapazität mit einem Volumen von knapp 1,2 Mio. t in Europa an zweiter Stelle hinter dem französischen Hersteller Diester Industry. Das Unternehmen Vapo hat für eine Biodieselanlage in Kemi EU- Fördermittel beantragt. Die weltweit erste Biodieselerzeugung aus Holz plant der UPM-Konzern in Lappeenranta. An Biogasanlagen befinden sich im Herbst 2012 drei im Bau, weitere 32 Biogasstätten sind in der Planung. n Autor: Torsten Pauly (GTAI) Energieverbrauch per Energiequelle in Finnland (in TJ) * *) vorläufig Quelle: Finnisches Statistikamt Öl Holzbiomasse Kernkraft Kohle Naturgas Torf Wasserkraft Windkraft andere Elektrizitätsimport Energiequellen (netto) Branchenreport Toimialakatsaus

17 3. Finnish-German Energy Day Energiewende braucht Kapital, Kompetenz und Kooperation 17 Die Energiewende und ihre Folgen standen im Mittelpunkt des 3. Finnish-German Energy Days in Helsinki. 14 Experten diskutierten darüber, wie im Schatten des größten Energieprojektes aller Zeiten, das energiepolitische Dreieck aus Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit ausbalanciert werden kann. Ein Ergebnis dieses Expertenforums: aus dem Dreieck wurde ein Pentagon. Die Energiewende ist ein politischer und wirtschaftlicher Kraft- und Balanceakt. Dessen größte Herausforderung ist es, europäische, nationale und regionale Interessen unter einen Hut zu bekommen. Nur so können eine sichere und bezahlbare Energieversorgung sowie die hochgesteckten Klimaschutzziele erreicht werden. Entscheidend dabei ist ein reger Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten. Diesen Know-how-Transfer zu fördern, indem man Unterstützung sowie Informationen über die Wirtschaft und das Geschäftsklima bereitstelle, sei der Hauptgrund, warum die Deutsch-Finnische Handelskammer den Finnish- German Energy Day zum dritten Mal organisiere, betonte DFHK-Präsident Hans Sohlström in seiner Eröffnung. Dies sei schließlich das Kerngeschäft der DFHK. Besonders wenn es um die Zukunft der Energie geht, gibt es einen enormen Bedarf an verlässlichen Informationen und Unterstützung, so Sohlström, denn im Zuge der Energiewende eröffnen sich lukrative Geschäftschancen. Als Beispiele nannte er den Maschinenbau, die Bauindustrie und IT-Branche. Außerdem stellte er die weltweite Führungsposition deutscher und finnischer Unternehmen bei der Produktion erneuerbarer Energiekomponenten heraus. Smart Grids gut vernetzt in die Zukunft Präsident Sohlström betonte auch die Wichtigkeit gut funktionierender Netzwerke beim Informationsaustausch. Mit ihren über 700 Mitgliedsfirmen in und Finnland gewährleistet die DFHK einen reibungslosen Austausch zwischen unseren Ländern. Darüber hinaus ist sie Teil des weltum- Positive attitudes towards nuclear power Development of pro-nuclear power attitudes in What is your general attitude towards nuclear power as an energy source in Finnish conditions? Gallup omnibus 2006 telephone surveysource: Finnish Energy Industries and TNS Gallup Oy. Auch wenn die Finnen eine zunehmend kritischere Haltung gegenüber der Kernkraft einnehmen, unterstützt die Mehrheit immer noch diese Energieform. spannenden deutschen Handelskammersystems. Dieses Netzwerk zu stärken und zu verbessern unser eigenes Smart Grid, wenn Sie den Vergleich gestatten ist ein weiterer Grund für uns, diese Veranstaltung zu organisieren. Netzwerke, insbesondere Smart Grids waren ein Schwerpunktthema auf der Veranstaltung. Aufgrund der zunehmenden Komplexität von Energieerzeugung und -verbrauch wandelt sich das Energiesystem in eine Energiematrix, sagte Martti Kohtanen, CEO der Siemens Oy. Strom wird immer wichtiger als Stromquelle, da er viel effizienter als Kohle oder Gas ist. Dank der Elektrizität können erneuerbare Energiequellen direkter und universeller eingesetzt werden. Dieser Trend spiegelt sich besonders deutlich im Netzwerk wider. Während früher der Weg vom Erzeuger zum Verbraucher klar und einfach war, entwickelt sich zunehmend ein komplexes, mehrschichtiges System. Dieses setzt sich aus großen und unzähligen kleinen Produzenten zusammen. Somit konsumieren die Verbraucher mittlerweile den Strom nicht nur, sondern produzieren ihn auch und werden zu Prosumern. Angesichts starker Produktionsschwankungen, die Biogas-, Windkraft- und Solaranlagen mit sich bringen, müssen Erzeugung, Übertragung sowie Speicherung und Verbrauch miteinander in Einklang gebracht und aufeinander abgestimmt werden. Einen Akzent in diesem Zusammenhang setzte Matti Rae, Leiter für neue Technologien bei Ensto. Er zeigte auf, wie im Bereich Elektromobilität Autos und Dienstleistungen miteinander verknüpft werden können wenn eine entsprechend weitreichende Infrastruktur vorhanden ist. Und: Falls 2020 das Ziel von Elektroautos auf Finnlands Teollisuuden Voima Oyj Energie Energia

18 18 Finnish-German Energy Day Päivi Graefe, die Organisatorin des 3. Finnish-German Energy Day, läutet die Veranstaltung ein. 2. Am Energy Day, den die DFHK am 7. November 2012 im Helsinkier Restaurant Pörssitalo organisierte, nahmen rund 140 Fachleute aus beiden Ländern teil. 3. Martti Kohtanen, CEO der Siemens Oy, zeigte auf, dass die zunehmende Komplexität von Energieerzeugung und Verbrauch eine neue Energiematrix erfordert. 4. In den Pausen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zum Networking. 5. Paneldiskussion über die Zukunft des europäischen Energiesystems mit Jussi Heikkinen (Wärtsilä), Martti Kohtanen (Siemens), Tuomo Hatakka (Vattenfall). Es moderierte Anna Granskog von McKinsey (von links nach rechts). 6. Elina Virtanen, Expertin für nachhaltige Energien bei UPM Environment, im Gespräch mit Thomas Grigoleit, Germany Trade and Invest. Energie Energia

19 19 Der Tag endete mit einer Paneldiskussion über die Zukunft des Kernenergie Know-hows. Die Teilnehmer waren (v.l.) Dr. Rauno Rinatmaa (VTT Business Solutions), Jarmo Tanhua (Teollisuuden Voima), Moderator Jukka Leskelä (Verband der Finnischen Energieindustrie), Günther Ahlers (Kaefer Isoliertechnik) und Herkko Plit (Wirtschaftsministerium). Straßen erreicht werde, würden 189 Tonnen CO 2 weniger produziert werden. Spannungswechsel sorgt für spannende Verhältnisse Bislang konnten erhebliche Schwankungen im Netz mit Atomstrom relativ flexibel ausgeglichen werden. Wenn die letzten Kernkraftwerke in 2022 abgeschaltet worden sind, ändert sich jedoch die Lage. Jussi Heikkinen, Vizepräsident für den Bereich Marketing und Business Development bei Wärtsilä, forderte angemessene Reservekapazitäten von ca. 15 Prozent und schnell hochfahrbare konventionelle Kraftwerke, um diesem Problem Herr zu werden. Dem stimmte auch Martti Kohtanen zu und verwies auf das modernste und effizienteste Gaskraftwerk der Welt im süddeutschen Irsching. Es hat einen Wirkungsgrad von über 60 Prozent. Vattenfall- Chef Tuomo Hatakka wiederum sah Braunkohle als wichtige Brückentechnologie an und betonte den steigenden Bedarf an Reserve- und Speicherkapazitäten sowie den Ausbau der Netzinfrastruktur sind Engpässe in nahezu unvermeidbar, betonte auch Thomas Grigoleit von GTAI. Akzeptieren müsse man auch, dass s Energieimporte steigen werden ebenso wie die Strompreise, so Grigoleit und Hatakka. Hatakka rechnete mit einem Preisanstieg in Höhe von 30 Prozent bis Finnlands Energieziele Finnland erneuert derzeit seine Klimaund Energiestrategie aus dem Jahr Langfristiges Ziel ist es, unabhängig von Netto-Energieimporten zu werden. Nach Schätzung der Energieindustrie müssen dafür 20 Mrd. Euro in den kommenden 15 Jahren in Kapazitätserweiterungen investiert werden. Das Programm für saubere Energien listet auf, was bis 2025 konkret erreicht werden soll: Senkung des Ölverbrauchs um 20 Prozent, Ersatz von Kohle durch erneuerbare Energien, 10 Prozent weniger Erdgasnutzung sowie Reduzierung der Netto-Stromimporte auf null. Als Folge sind u.a. die Steuern auf Energie und Treibstoffe 2011 signifikant gestiegen, legte Jaana Pelkonen, Leiterin für Business Development bei UPM- Kymmene, dar. Darüber hinaus werde über die Einführung einer Windfall- Steuer auf Nuklear- und/oder Wasserenergie nachgedacht. Kernenergie sichert Wettbewerbsfähigkeit Die Kernenergie stand im Mittelpunkt der zweiten Paneldiskussion auf dem Energy Day. Herkko Plit vom finnischen Wirtschaftsministerium und Jarmo Tanhua, CEO und Präsident von Teollisuuden Voima, betonten die große Bedeutung von billigem Strom für die energieintensive finnische Industrie. Die Kernkraft sorge nicht nur für eine gesicherte Grundlast und das Erreichen der Klimaziele, sondern auch für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der finnischen Industrie. Beide stellten die Bedeutung der Sicherheit heraus. Sie steht an erster Stelle und hat die besten wirtschaftlichen Resultate erzielt, so Herkko Plit. Dr. Rauno Rintamaa vom Technischen Forschungsinstitut VTT ergänzte, dass die Entwicklung der Reaktortechnologie die Ausbildung und das Training von neuen Experten ermögliche. Dies ist die Voraussetzung, um den si- Energie Energia

20 20 cheren und wirtschaftlichen Betrieb von Kernkraftwerken aufrechterhalten zu können. Es würden aber mehr öffentliche Mittel von der EU und ihren Mitgliedsstaaten benötigt, damit die europäische Kernkraftindustrie nicht an Konkurrenzfähigkeit gegenüber den USA, China, Indien und Südkorea verliere und ihre Kompetenz in dem Bereich beibehalte. Wie hoch dabei deutsche Kompetenz im Bereich Energie-, Material- und Arbeitseffizienz sein kann, präsentierte Manfred Greis von den Viessmann Werken anschaulich. Günther Ahlers von Kaefer Isoliertechnik machte deutlich, dass sich höhere Anschaffungsinvestitionen bei Nuklear-Isoliersystemen langfristig auszahlen. Energiewende braucht Mega-Investitionen Nach Schätzungen der EU-Kommission muss in die Erneuerung des europäischen Energiesystems eine Billion Euro gesteckt werden. Allein in werden in den kommenden zehn Jahren 150 Milliarden Euro investiert, um überhaupt erst einmal in Gang zu kommen, so Hatakka. Aus Unternehmenssicht stellt sich die Frage, welche Bedeutung die Spotmarkt- Großhandelspreise für Strom auf Investitionsentscheidungen haben werden. Denn die Energiewende bringt stärkere Marktregulierung mit sich, was die freie Preisbildung stark einschränken wird. Jaana Pelkonen konstatierte in diesem Zusammenhang eine höhere Preisvolatilität. Die langfristige Preisentwicklung in der EU ist sehr unsicher. Dies stellt eine große Herausforderung für Stromversorger da, denn Investitionsentscheidungen haben einen jahrzehntelangen Effekt auf das Produktionsportfolio. Energiepolitisches Dreieck wird Pentagon Zentrales Ergebnis des 3. Finnisch-German Energy Days war: Das energiepolitische Dreieck aus Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit, das mit Blick auf den Transformationsprozess im Energiebereich oft genannt wird, ist unzureichend. Zwei weitere Dimensionen müssen ergänzt werden: die Akzeptanz in der Bevölkerung und Systemflexibilität. Moderatorin Carola Teir-Lehtinen betonte die proaktive Rolle, die die Industrie im Rahmen des Umstellungsprozesses einnehmen müsse. Sie hob dabei die vorhandene Expertise in uns Finnland hervor. Unsere Länder sind prädestiniert Lösungen zu finden. Wir haben in unseren Ländern nicht nur das entsprechende Know-how, sondern auch das Potenzial um Geschäftschancen zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Die Veranstaltung machte klar, dass es noch viele ungeklärte Fragen gibt, über die man reden kann und muss. Das hatte auch DFHK-Präsident Hans Sohlström bei der Eröffnung herausgestellt und die Teilnehmer zum 4. Finnish-German Energy Day eingeladen. Geplant ist, dass dieser im November nächsten Jahres voraussichtlich sowohl in Helsinki als auch in Form eines Symposiums in Berlin organisiert werden soll. n Folgende Präsentationen des Finnish-German Energy Day sind auf der Internetseite aufrufbar Claudia Canevari, Deputy Head of Unit C3, DG Energy, European Commission: Energy Efficiency Directive: Developments and Implications Manfred Greis, Chief Representative, Viessmann Werke GmbH & Co KG: How to cope with the challenges of the Energiewende Tuomo Hatakka, Senior Executive, Vice President of Production, Vattenfall Group: German Energiewende consequences and challenges Jussi Heikkinen, Vice President, Marketing & Business Development, Wärtsilä Power Plants, Wärtsilä Corporation: Towards sustainable power systems Martti Kohtanen, CEO, Siemens Osakeyhtiö: Integration of Renewable Energy Challenges and Solutions Panel Discussion: Future of Power System Architecture in Europe Moderator: Anna Granskog, Principal, McKinsey Panellists: Tuomo Hatakka, Jussi Heikkinen, Martti Kohtanen Thomas Grigoleit, Director of Renewable Energy & Resources, GTAI: Renewable Energies in Germany: From Generation to Integration Matti Rae, Director of New Technologies, Ensto Oy: Enabling e-mobility challenges and solutions Panel Discussion: The Future of Nuclear Energy Know-how Moderator: Jukka Leskelä, Director of Finnish Energy Industries Panellists: Herkko Plit, Jarmo Tanhua, Günther Ahlers, Rauno Rintamaa Eye Openers by panellists: Herkko Plit, Deputy Director General, Energy Department, Ministry of Employment and the Economy: Cornerstones of the Finnish Nuclear Energy Programme Jarmo Tanhua, President and CEO, Teollisuuden Voima: Nuclear Power and its overall good for the society Günther Ahlers, Head of Corporate Competence Center Nuclear, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG: Environmental protection and Energy conservation by insulation Dr Rauno Rintamaa, Vice President, VTT Business Solutions, Energy: The Future of Nuclear Energy Energie Energia

DESIGN NEWS MATTI MÄKINEN EIN DESIGNER IN ANGEBOT WIE LOCKEN WIR DEN GEIST IN DIE FLASCHE?

DESIGN NEWS MATTI MÄKINEN EIN DESIGNER IN ANGEBOT WIE LOCKEN WIR DEN GEIST IN DIE FLASCHE? WIE KÖNNEN SIE MATTI MÄKINEN TREFFEN? EIN DESIGNER IN ANGEBOT EIN GELUNGENES PRODUKT WORAN ERKENNT MAN DAS GELUNGENE PRODUKT? WIE LOCKEN WIR DEN GEIST IN DIE FLASCHE? UND WAS BEDEUTET DIESES KURZ ZUSAMMENGEFASST?

Lisätiedot

MEDIENMITTEILUNG (HELSINGIN KÄRÄJÄOIKEUS) (Frei zur Veröffentlichung am 28.11.2013 Informationssekretärin Anni Lehtonen

MEDIENMITTEILUNG (HELSINGIN KÄRÄJÄOIKEUS) (Frei zur Veröffentlichung am 28.11.2013 Informationssekretärin Anni Lehtonen HELSINGIN KÄRÄJÄOIKEUS HELSINKI DISTRICT COURT BEZIRKSGERICHT HELSINKI MEDIENMITTEILUNG (HELSINGIN KÄRÄJÄOIKEUS) (Frei zur Veröffentlichung am 28.11.2013 Informationssekretärin Anni Lehtonen um 10.00 Uhr)

Lisätiedot

Esittäytyminen Vorstellungen

Esittäytyminen Vorstellungen Esittäytyminen Vorstellungen Tehtävän kohderyhmä saksa; yläkoulun A- ja B-kieli Tehtävän konteksti Suomalainen ja saksalainen oppilas tapaavat toisensa ensimmäistä kertaa oltuaan sähköpostiyhteydessä.

Lisätiedot

ÜB. 1. der Fuβ der Kopf das Knie der Bauch die Schulter das Auge der Mund. jalka pää polvi vatsa hartia, olkapää silmä suu

ÜB. 1. der Fuβ der Kopf das Knie der Bauch die Schulter das Auge der Mund. jalka pää polvi vatsa hartia, olkapää silmä suu Lektion 7 Hatschi! ÜB. 1 der Fuβ der Kopf das Knie der Bauch die Schulter das Auge der Mund jalka pää polvi vatsa hartia, olkapää silmä suu ÜB. 1 Fortsetzung die Hand das Ohr der Finger die Nase das Bein

Lisätiedot

Lektion 5. Unterwegs

Lektion 5. Unterwegs Lektion 5 Unterwegs ÜBUNG 1.a) und b) 1. Dessau 2. Dresden 3. Frankfurt an der Oder 4. Jena 5. Leipzig 6. Rostock 7. Weimar 8. Wittenberg A Sachsen-Anhalt B Sachsen E Brandenburg C Thüringen H Sachsen

Lisätiedot

ENERGIA N ENERGIA R G I ENERGIA. Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

ENERGIA N ENERGIA R G I ENERGIA. Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti ENERGIA N ENERGIA R G I ENERGIA Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Kiitämme sponsoreita Finnish-German Energy Day -tapahtuman tukemisesta Wir danken

Lisätiedot

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Jahrestagung Vuosikokous 1 2 3 4 5 6 1. Der traditionelle Vorabend fand in PS-starker Atmosphäre bei Veho in

Lisätiedot

Energiapolitiikka väritti vuosikokousta DFHK-Jahrestagung im Zeichen der Energiepolitik

Energiapolitiikka väritti vuosikokousta DFHK-Jahrestagung im Zeichen der Energiepolitik 2 2007 Energiapolitiikka väritti vuosikokousta DFHK-Jahrestagung im Zeichen der Energiepolitik B a d e n Pinot Gris Badenin auringossa, vuoristojen suojassa on Pinot-perheen keidas. Viinilehti: Enemmän

Lisätiedot

mit Präsidentin Halonen

mit Präsidentin Halonen 2 2008 n DFHK-Jubiläum in Hamburg mit Präsidentin Halonen n und in Helsinki mit Wirtschaftsminister Glos Fotogalerie Kuvagalleria Oberbürgermeister Jussi Pajunen (links) und Botschafter René Nyberg führten

Lisätiedot

Kompetenz. Pätevyys opittua osaamista. Können will gelernt sein

Kompetenz. Pätevyys opittua osaamista. Können will gelernt sein Kompetenz Können will gelernt sein Pätevyys opittua osaamista Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti 2 Jahrestagung Vuosikokous Über 100 Teilnehmer

Lisätiedot

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Vorwort Esipuhe E-volution in die richtige Richtung Sähköinen evoluutio oikealla tiellä Elektromobilität umfasst

Lisätiedot

Frische Winde aus dem Norden Uusia tuulia pohjoisesta MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI

Frische Winde aus dem Norden Uusia tuulia pohjoisesta MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI Frische Winde aus dem Norden Uusia tuulia pohjoisesta MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI Terminkalender Tapahtumakalenteri PREMIUM PARTNER Fact-Finding

Lisätiedot

Hamburg Umwelthaupstadt 2011. Hampuri - Euroopan vihreä pääkaupunki

Hamburg Umwelthaupstadt 2011. Hampuri - Euroopan vihreä pääkaupunki 2 2011 n n Hamburg Umwelthaupstadt 2011 Hampuri - Euroopan vihreä pääkaupunki Fotogalerie Kuvagalleria Vorwort Esipuhe Warum ist so erfolgreich? Siemens war Gastgeber des traditionellen Vorabends für den

Lisätiedot

BESCHREIBUNG: MATERIAL FÜR HUMANISTEN/GESELLSCHAFTSWISSENSCHAFTLER

BESCHREIBUNG: MATERIAL FÜR HUMANISTEN/GESELLSCHAFTSWISSENSCHAFTLER BESCHREIBUNG: MATERIAL FÜR HUMANISTEN/GESELLSCHAFTSWISSENSCHAFTLER Allgemeines Bei der Systembeschreibung, die bei diesen Fachrichtungen üblich ist, wird wie folgt vorangegangen: 1. Schritt: Das System

Lisätiedot

Helsinki. Welt-Designhauptstadt 2012. Maailman design-pääkaupunki 2012

Helsinki. Welt-Designhauptstadt 2012. Maailman design-pääkaupunki 2012 4 2009 Helsinki n Welt-Designhauptstadt 2012 n Maailman design-pääkaupunki 2012 Fotogalerie Kuvagalleria Ein geführter Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Dresden war Teil des Rahmenprogramms

Lisätiedot

Tulevaisuuden energiayhteistyö

Tulevaisuuden energiayhteistyö 4 2010 n n Energiekonzepte der Zukunft Tulevaisuuden energiayhteistyö 28. 1. 1. 2. 2011 The World of Event Decoration Juhlakoristelun lumoa. Hanki uutta hohtoa ja vielä enemmän mielikuvitusta tuotetarjontaasi.

Lisätiedot

Design mehr als schöner Schein. Design enemmän kuin estetiikkaa

Design mehr als schöner Schein. Design enemmän kuin estetiikkaa Design mehr als schöner Schein Design enemmän kuin estetiikkaa Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Neue Mitglieder Uudet jäsenet Wir heißen folgende

Lisätiedot

Gemeinsame Energieziele setzen

Gemeinsame Energieziele setzen 4 2011 n n Yhteisiä energiatavoitteita Gemeinsame Energieziele setzen Kiitämme sponsoreita energiapäivämme tukemisesta Wir danken den Sponsoren unseres Energietags Platin Sponsor Gold Sponsors Exhibitors

Lisätiedot

Logistik verbindet Logistiikka yhdistää

Logistik verbindet Logistiikka yhdistää Logistik verbindet Logistiikka yhdistää Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti 3 Vorwort Esipuhe Gemeinsam geht es besser! Yhteistyö kannattaa! Liebe

Lisätiedot

HAKIJA ID Valvoja täyttää. yht. maks. 30 p. / min. 10 p. maks. 30 p. / min. 10 p.

HAKIJA ID Valvoja täyttää. yht. maks. 30 p. / min. 10 p. maks. 30 p. / min. 10 p. HAKIJA ID Valvoja täyttää HELSINGIN YLIOPISTO GERMAANINEN FILOLOGIA / SAKSAN KÄÄNTÄMINEN Valintakoe / Tasokoe SAKSAN KIELEN KOE 4.6.2010 Sivua ei saa kääntää ennen kuin siihen annetaan lupa. Merkitse kaikki

Lisätiedot

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Tätigkeitsbericht Toimintakertomus 2013 Inhalt Sisältö Vorwort 3 Esipuhe neue Mitglieder 4 Uudet jäsenet Mitgliedschaft

Lisätiedot

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Tätigkeitsbericht Toimintakertomus 2012 Inhalt Sisältö Vorwort 3 Esipuhe Neue Mitglieder 4 Uudet jäsenet Mitgliedschaft

Lisätiedot

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren T ätigkeit sbericht To i m i n t a k e r t o m u s 2009 Vorwort Esipuhe Inhalt Sisältö Vorwort Esipuhe Vorwort...3...Esipuhe

Lisätiedot

n Messen im Zeichen der Energieeffizienz n Energiatehokkuus huomisen haasteena

n Messen im Zeichen der Energieeffizienz n Energiatehokkuus huomisen haasteena 1 2009 n Messen im Zeichen der Energieeffizienz n Energiatehokkuus huomisen haasteena Vorwort Esipuhe Nur offene Märkte helfen uns aus der Krise 200 m vom Kamppi-Zentrum High Speed Internet Zugang 400

Lisätiedot

SATZUNG SÄÄNNÖT SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN. der DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER e. V. verabschiedet auf der. vahvistettu

SATZUNG SÄÄNNÖT SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN. der DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER e. V. verabschiedet auf der. vahvistettu SATZUNG der DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER e. V. verabschiedet auf der Mitgliederversammlung am 26. Mai 2003 in Helsinki SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN SÄÄNNÖT vahvistettu jäsenkokouksessa 26. toukokuuta

Lisätiedot

Musiikkitalon akustiikkaa ylistetään

Musiikkitalon akustiikkaa ylistetään 3 2011 n n Musiikkitalon akustiikkaa ylistetään Neue Musikhalle Helsinki Akustik begeistert Vorwort Esipuhe Wir danken unseren Sponsoren für das gelungene Oktoberfest Kiitos sponsoreillemme onnistuneesta

Lisätiedot

START SMART! MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI

START SMART! MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI START SMART! MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI Terminkalender Tapahtumakalenteri PREMIUM PARTNER Geschäftsanbahnung 26. 29.1. Suomen Infrastrukturprojekte:

Lisätiedot

Vapaa kauppa tie ulos kriisistä

Vapaa kauppa tie ulos kriisistä 2 2009 n Präsidenten Lorenz-Meyer und Weber: Über offene Märkte aus der Krise n Kauppakamarin vuosikokous: Vapaa kauppa tie ulos kriisistä Fotogalerie Kuvagalleria Vorwort Esipuhe Liebe Mitglieder der

Lisätiedot

n Hafen Helsinki-Vuosaari eröffnet n Vuosaaren satama avattu

n Hafen Helsinki-Vuosaari eröffnet n Vuosaaren satama avattu 4 2008 n Hafen Helsinki-Vuosaari eröffnet n Vuosaaren satama avattu Excellence by COOPERATION Opening in November 2008. www.portofhelsinki.fi VUOSAARI HARBOUR HELSINKI Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches

Lisätiedot

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Terminkalender 2013 Tapahtumakalenteri 2013 Premium partner Fact-Finding-Reise nach 23. 26.4.2013 Fact finding

Lisätiedot

Generation Digital Digisukupolvi MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI

Generation Digital Digisukupolvi MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI Generation Digital Digisukupolvi MAGAZIN DER DEUTSCH-FINNISCHEN HANDELSKAMMER SAKSALAIS-SUOMALAISEN KAUPPAKAMARIN JÄSENLEHTI Terminkalender Tapahtumakalenteri PREMIUM PARTNER Oktoberfest Helsinki im Kaisaniemi

Lisätiedot

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren TÄTIGKEITSBERICHT TOIMINTAKERTOMUS 2014 Inhalt Sisältö Vorwort 3 Esipuhe Neue Mitglieder 4 Uudet jäsenet Premium

Lisätiedot

LED valon hiljainen vallankumous

LED valon hiljainen vallankumous 2 2010 n n LED die stille Licht-Revolution LED valon hiljainen vallankumous Vorwort Esipuhe One size doesn t fi t all. Jokainen postitusprojekti vaatii omanlaisensa toteutuksen. Yhden koon ratkaisuja ei

Lisätiedot

Suomalaisia elintarvikkeita Saksan markkinoille. Finnische Lebensmittel für den deutschen Markt

Suomalaisia elintarvikkeita Saksan markkinoille. Finnische Lebensmittel für den deutschen Markt 3 2009 n n Suomalaisia elintarvikkeita Saksan markkinoille Finnische Lebensmittel für den deutschen Markt Saksan alkeet sijoittajille kom pe Tenz netz werk * [kɔmpeˈtɛntsˈnɛtsvɛrk] * Osaajien verkosto

Lisätiedot

n DFHK zu Gast in Potsdam n Syyskokous historiallisessa Potsdamissa

n DFHK zu Gast in Potsdam n Syyskokous historiallisessa Potsdamissa 4 2007 n DFHK zu Gast in Potsdam n Syyskokous historiallisessa Potsdamissa 23. 27. 1. 2008 Koristein myynti nousuun. Olipa kyseessä spontaanit häät, riehakas halloween, tai harras joulu juhlimiseen on

Lisätiedot

Wegweiser für Innovationen

Wegweiser für Innovationen 3 2008 n Saksan messut - innovaatioiden tiennäyttäjinä n Deutsche Messen Wegweiser für Innovationen Mitglieder Jäsenet Neue Mitglieder Wir heißen folgende Unternehmen als neue Mitglieder in der Deutsch-Finnischen

Lisätiedot

Harrastukset ja vapaa-aika Hobby und Freizeit. Tehtävän kohderyhmä. Tehtävän konteksti. saksa; yläkoulun A- ja B-kieli

Harrastukset ja vapaa-aika Hobby und Freizeit. Tehtävän kohderyhmä. Tehtävän konteksti. saksa; yläkoulun A- ja B-kieli Harrastukset ja vapaa-aika Hobby und Freizeit Tehtävän kohderyhmä saksa; yläkoulun A- ja B-kieli Tehtävän konteksti Suomalainen nuori kertoo harrastuksistaan saman ikäisille ulkomaalaisille nuorille. Aihepiirinä

Lisätiedot

n Jubiläumsfeier im Rathaus von Helsinki n 30-vuotisjuhla kaupungintalolla

n Jubiläumsfeier im Rathaus von Helsinki n 30-vuotisjuhla kaupungintalolla 1 2008 n Jubiläumsfeier im Rathaus von Helsinki n 30-vuotisjuhla kaupungintalolla Der beste internationale Partner im Eisenbahnwesen hat viel zu bieten! *) Maßgeschneiderte Transportlösungen Containerganzzüge

Lisätiedot

Mit Sisu aus der Krise. Sisulla ulos kriisistä

Mit Sisu aus der Krise. Sisulla ulos kriisistä 1 2010 n n Mit Sisu aus der Krise Sisulla ulos kriisistä Mitglieder Jäsenet Vorwort Esipuhe Neue Mitglieder Wir heißen folgende Unternehmen als neue Mitglieder in der Deutsch-Finnischen Handelskammer willkommen.

Lisätiedot

die Olympischen Spiele: 1936 B:ssä järjestettiin kesäolympialaiset, joita kansallissosialistit käyttivät myös propagandistisesti hyväkseen.

die Olympischen Spiele: 1936 B:ssä järjestettiin kesäolympialaiset, joita kansallissosialistit käyttivät myös propagandistisesti hyväkseen. Lektion 2 Eine Wild-East-Tour ÜB. 1 (2) die Spree: Berliinin läpi virtaava joki der Bundeskanzler: pääkaupunkiaseman vuoksi Saksan politiikan johtohahmon, liittokanslerin, asemapaikka die Türkei (Turkki):

Lisätiedot

Bergbau in Finnland unerkannte Möglichkeiten. Suomen kaivosala elää uutta nousukautta

Bergbau in Finnland unerkannte Möglichkeiten. Suomen kaivosala elää uutta nousukautta 1 2011 n n Bergbau in Finnland unerkannte Möglichkeiten Suomen kaivosala elää uutta nousukautta Vorwort Esipuhe Building future. creating Value. 14 15 June 2011, CCH - Congress Center Hamburg, Germany

Lisätiedot

Kertaustehtävät. 1 Ratkaise numeroristikko. 2 Täydennä verbitaulukko. kommen finden nehmen schlafen. du er/sie/es. Sie. a b a) 20.

Kertaustehtävät. 1 Ratkaise numeroristikko. 2 Täydennä verbitaulukko. kommen finden nehmen schlafen. du er/sie/es. Sie. a b a) 20. Kertaustehtävät 1 Ratkaise numeroristikko. a b a) 20 c b) 9 c) 11 d d) 12 e e) 40 f f) 2 g g) 3 h h) 70 i i) 30 j j) 6 k k) 100 l l) 18 m m) 17 n n) 61 o)! 2 Täydennä verbitaulukko. ich du er/sie/es kommen

Lisätiedot

20 Jahre deutsche Einheit. 20 vuotta yhteistä Saksaa

20 Jahre deutsche Einheit. 20 vuotta yhteistä Saksaa 3 2010 n n 20 Jahre deutsche Einheit 20 vuotta yhteistä Saksaa Mitglieder Jäsenet Neue Mitglieder Wir heißen folgende Unternehmen als neue Mitglieder in der Deutsch-Finnischen Handelskammer willkommen.

Lisätiedot

Der alternative Verkehrsdienst Vaihtoehtoinen kuljetuspalvelu A N D I. in der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel

Der alternative Verkehrsdienst Vaihtoehtoinen kuljetuspalvelu A N D I. in der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel Der alternative Verkehrsdienst Vaihtoehtoinen kuljetuspalvelu A N D I in der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel Ausgangssituation Lähtökohta Das Land Rheinland-Pfalz hatte Ende der Neunziger Jahre ein

Lisätiedot

FINNLAND [KU:L] Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti

FINNLAND [KU:L] Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti FINNLAND [KU:L] Magazin der Deutsch-Finnischen Handelskammer Saksalais-suomalaisen Kauppakamarin jäsenlehti Terminkalender Tapahtumakalenteri Premium partner Prüfung 26.4. Liikesaksan kirjallinen koe Wirtschaftsdeutsch

Lisätiedot

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren

Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Deutsch-Finnische Handelskammer Saksalais-Suomalainen Kauppakamari Tysk-Finska Handelskammaren Tätigkeitsbericht Toimintakertomus 2 011 Vorwort Esipuhe Inhalt Sisältö Vorwort Esipuhe Vorwort 3 Esipuhe

Lisätiedot

Saksa Euroopan kehityksen veturi

Saksa Euroopan kehityksen veturi Saksa Euroopan kehityksen veturi Professori Dr. Michael Hüther Saksan taloustutkimusinstituutin johtaja, Köln Saksalais-Suomalainen Kauppakamari, Helsinki, 14. toukokuuta 2012 Agenda EUROOPPA? EUROOPPA!

Lisätiedot

PEKKA ERVASTIN KIRJE RUDOLF STEINERILLE

PEKKA ERVASTIN KIRJE RUDOLF STEINERILLE PEKKA ERVASTIN KIRJE RUDOLF STEINERILLE Käännös saksankielestä 18.1.1999 Kristian Miettinen. Käännöksen tarkistus Pentti Aaltonen. Alaviitteet Seppo Aalto. Kirje on peräisin Dornachin Rudolf Steiner -arkistosta.

Lisätiedot

Hotelliin saapuminen An der Rezeption

Hotelliin saapuminen An der Rezeption 1 Tehtävän kohderyhmä saksa A- ja B-kieli, 7.-9.-luokka 2 Tehtävän konteksti matkustaminen aihepiirin käsittelyvaihe: Hotelliin saapuminen An der Rezeption Ennakkoon on käsitelty lukukirjasta tekstikappale,

Lisätiedot

n Finnland vor Renovierungsboom n Korjausrakentaminen ohittaa uudisrakentamisen

n Finnland vor Renovierungsboom n Korjausrakentaminen ohittaa uudisrakentamisen 3 2007 n Finnland vor Renovierungsboom n Korjausrakentaminen ohittaa uudisrakentamisen B a d e n Pinot Gris Badenin auringossa, vuoristojen suojassa on Pinot-perheen keidas. Viinilehti: Enemmän kuin hintansa

Lisätiedot

Das Erste Finnische Lesebuch für Anfänger

Das Erste Finnische Lesebuch für Anfänger Das Erste Finnische Lesebuch für Anfänger 1 2 Enni Saarinen Das Erste Finnische Lesebuch für Anfänger Stufen A1 und A2 zweisprachig mit finnisch-deutscher Übersetzung 3 Das Erste Finnische Lesebuch für

Lisätiedot

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin:

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin: Stand April 2016 Deutschsprachige Ärzte in Helsinki Allgemeiner NOTRUF 112 Medizinischer Notdienst (09) 10023 Diese Angaben basieren auf Informationen, die der Auslandsvertretung zum Zeitpunkt der Abfassung

Lisätiedot

Sydämen koti. saatesanat

Sydämen koti. saatesanat saatesanat Sydämen koti yhä uudelleen juuriltaan revitty sielu vereslihalla kaikkien tuolien välissä matkalaukussa sydämen koti Näin kirjoitin muutama vuosi sitten, kun taas kerran kipuilin oman itseni

Lisätiedot

Kielioppikäsitteitä saksan opiskelua varten

Kielioppikäsitteitä saksan opiskelua varten Kielioppikäsitteitä saksan opiskelua varten Puhuttaessa vieraasta kielestä kieliopin termien avulla on ymmärrettävä, mitä ovat 1. sanaluokat (esim. substantiivi), 2. lausekkeet (esim. substantiivilauseke)

Lisätiedot

Page 1 of 9. Suurlähettiläs Päivi Luostarinen Itsenäisyyspäivän vastaanotto 6.12.2011 Felleshus. Hyvät naiset ja herrat, Hyvät ystävät,

Page 1 of 9. Suurlähettiläs Päivi Luostarinen Itsenäisyyspäivän vastaanotto 6.12.2011 Felleshus. Hyvät naiset ja herrat, Hyvät ystävät, Page 1 of 9 Suurlähettiläs Päivi Luostarinen Itsenäisyyspäivän vastaanotto 6.12.2011 Felleshus Hyvät naiset ja herrat, Hyvät ystävät, Olen tavattoman iloinen ja ylpeä, että saan emännöidä ensimmäistä kertaa

Lisätiedot

1 Täydennä werden-verbillä. Wie alt 1) ihr Anna, Peter und Paul? Anna 2) 18 und Peter und ich 3) 16.

1 Täydennä werden-verbillä. Wie alt 1) ihr Anna, Peter und Paul? Anna 2) 18 und Peter und ich 3) 16. Kertaustehtävät 1 Täydennä werden-verbillä. Mira: Paul: Wie alt 1) ihr Anna, Peter und Paul? Anna 2) 18 und Peter und ich 3) 16. Laura: Frau Schumacher, wie alt 4) Sie dieses Jahr? Frau Schumacher: Ich

Lisätiedot

3. Torfabbau / Peat Production / Turvetuotanto Jiska Gröhn, Mari Hotakainen Laura Terzenbach, Stephan Maier

3. Torfabbau / Peat Production / Turvetuotanto Jiska Gröhn, Mari Hotakainen Laura Terzenbach, Stephan Maier 3. Torfabbau / Peat Production / Turvetuotanto Jiska Gröhn, Mari Hotakainen Laura Terzenbach, Stephan Maier Nutzung von Torf in Deutschland und Finnland USAGE OF PEAT IN GERMANY AND FINLAND Turpeen käyttö

Lisätiedot

NunnaUuni-Anleitung zur Händlerwerbung

NunnaUuni-Anleitung zur Händlerwerbung NunnaUuni-Anleitung zur Händlerwerbung Diese Anleitung enthält die allgemeinen Grundsätze zur Darstellung der Produktmarke und Produkte von NunnaUuni in den Anzeigen der Händler. Vom Standpunkt des einheitlichen

Lisätiedot

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2001 Ausgegeben am 20. Februar 2001 Teil III

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2001 Ausgegeben am 20. Februar 2001 Teil III P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2001 Ausgegeben am 20. Februar 2001 Teil III 42. Übereinkommen zwischen der Republik Österreich und der

Lisätiedot

Der Genauigkeitsbegriff und sein Verhältnis zu anderen Qualitätskriterien des simultanen Konferenzdolmetschens

Der Genauigkeitsbegriff und sein Verhältnis zu anderen Qualitätskriterien des simultanen Konferenzdolmetschens Der Genauigkeitsbegriff und sein Verhältnis zu anderen Qualitätskriterien des simultanen Konferenzdolmetschens Tanja Ufer Universität Tampere Institut für Sprach- und Translationswissenschaften Translationswissenschaft

Lisätiedot

Z-N626 LAITTEEN PIKAOPAS

Z-N626 LAITTEEN PIKAOPAS Z-N626 LAITTEEN PIKAOPAS FI SISÄLTÖ YLEISKUVAUS TIETOJA KÄYTTÖOHJEESTA... S. 02 TURVAOHJEET... S. 02 ENNEN ENSIMMÄISTÄ KÄYTTÖKERTAA... S. 02 LAITTEEN YLEISKUVAUS ZENEC-JÄRJESTELMÄ... S. 03 MONITOIMIOHJAUSPYÖRÄ...

Lisätiedot

SUN 400 XL. Onnistuminen supervauhdilla! Kauan odotettu ratkaisu. hoikka kiinteä esteettinen. hoikka, kiinteä ja kaunis vartalo helposti!

SUN 400 XL. Onnistuminen supervauhdilla! Kauan odotettu ratkaisu. hoikka kiinteä esteettinen. hoikka, kiinteä ja kaunis vartalo helposti! Kauan odotettu ratkaisu hoikka, kiinteä ja kaunis vartalo helposti! hoikka kiinteä esteettinen Taattu menestys! Onnistuminen supervauhdilla! Kuntoilulaite on oikea rahasampo painonhallinnan alalla. SUUR

Lisätiedot

Kleine und große Sprachen im (zusammen)wachsenden Europa

Kleine und große Sprachen im (zusammen)wachsenden Europa Internationale Sprachenkonferenz Kleine und große Sprachen im (zusammen)wachsenden Europa Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Gerhard Schröder und Premierminister Paavo Lipponen Kansainvälinen

Lisätiedot

Einheit 1 Liebe fürs Leben oder auch nicht?

Einheit 1 Liebe fürs Leben oder auch nicht? Liebe fürs Leben oder auch nicht? Los geht s! Aller Anfang ist schwer Ääniteteksti...14 Schlüsseltext: Zwischen Kind und Karriere Sisältö: Teksti kertoo ensin yleisellä tasolla väestökehityksestä Saksassa.

Lisätiedot

http://www.finnland.de/public/print.aspx?contentid=260138&nodeid=41795&culture...

http://www.finnland.de/public/print.aspx?contentid=260138&nodeid=41795&culture... Botschaft von Finnland, Berlin - Generalkonsulat von Finnland, Hamburg: Aktuelle... http://www.finnland.de/public/print.aspx?contentid=260138&nodeid=41795&culture... Seite 1 von 3 Startseite > Aktuelles

Lisätiedot

Post- ja prepositioiden rektiosijoista

Post- ja prepositioiden rektiosijoista OsMo IKOLA Post- ja prepositioiden rektiosijoista E. N. Setälän tuttu määritelmä kuuluu: "Postpositiot ja prepositiot muodostavat jonkin substantiivin sijan yhteydessä lauseessa adverbiaalin (harvoin attribuutin)."

Lisätiedot

"Wir trinken bis Iittala erscheint" Pressglas und Andenken-Becher aus der Glashütte Iiittala, Finnland

Wir trinken bis Iittala erscheint Pressglas und Andenken-Becher aus der Glashütte Iiittala, Finnland Abb. 2002-5/038 Weingläser, gepresst, teilweise mit angeschmolzenen, geblasenen Stielen aus Iittala 1981, S. 79/84, Abb. 4, Weingläser [Viinapikareita] von links nach rechts: Dekor Arvika, gepresst Nr.

Lisätiedot

bab.la Sanontoja: Yksityinen kirjeenvaihto Onnentoivotukset saksa-suomi

bab.la Sanontoja: Yksityinen kirjeenvaihto Onnentoivotukset saksa-suomi Onnentoivotukset : Avioliitto Herzlichen Glückwunsch! Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt. Onnittelut! Toivomme teille molemmille kaikkea onnea maailmassa.

Lisätiedot

bab.la Sanontoja: Yksityinen kirjeenvaihto Onnentoivotukset suomi-saksa

bab.la Sanontoja: Yksityinen kirjeenvaihto Onnentoivotukset suomi-saksa Onnentoivotukset : Avioliitto Onnittelut! Toivomme teille molemmille kaikkea onnea maailmassa. Herzlichen Glückwunsch! Für Euren gemeinsamen Lebensweg wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser

Lisätiedot

Virtain kylät Dörfer von Virrat ovat kaikki erilaisia sind alle verschieden

Virtain kylät Dörfer von Virrat ovat kaikki erilaisia sind alle verschieden Peruspalvelut Virtain kylissä Grundversorgung in den Dörfern von Virrat Virtain kylät Dörfer von Virrat ovat kaikki erilaisia sind alle verschieden Kylien palvelut Dienstleistungen Julkiset Öffentliche

Lisätiedot

Seppo Hentilä. Bewegung, Kultur und Alltag im Arbeitersport. Liike, kulttuuri ja arki työläisurheilussa

Seppo Hentilä. Bewegung, Kultur und Alltag im Arbeitersport. Liike, kulttuuri ja arki työläisurheilussa Seppo Hentilä Bewegung, Kultur und Alltag im Arbeitersport Liike, kulttuuri ja arki työläisurheilussa Bewegung, Kultur und Alltag im Arbeitersport Liike, kulttuuri ja arki työläisurheilussa Seppo Hentilä

Lisätiedot

Lektion 1. Ärger in Tegel

Lektion 1. Ärger in Tegel Lektion 1 Ärger in Tegel ÜB. 1. a) 1. C 2. G 3. K 4. E (myös: der Föhn) 5. D 6. I 7. M 8. A 9. H 10. B 11. F 12. J 13. L ÜB. 2 (1) draußen lentokenttä essen gehen valitettavasti der Gast erledigen ulkona

Lisätiedot

Erään. henkisen parantumisen tukijan. Credo. eines. Spirituellenheilungsbegleiters - 1 -

Erään. henkisen parantumisen tukijan. Credo. eines. Spirituellenheilungsbegleiters - 1 - Erään henkisen parantumisen tukijan Credo eines Spirituellenheilungsbegleiters - 1 - Credo eines Spirituellenheilungsbegleiters Text: Pablo Andrés Alemany Lektorat: Astrid Ogbeiwi In Finnisch übersetzt

Lisätiedot

Finnisch Sprachkurs mit Maria Baier. 1. Kurze Vorstellung. Personalpronomen 1. minä 2. sinä 3. hän (se bei Gegenständen, Tieren)

Finnisch Sprachkurs mit Maria Baier. 1. Kurze Vorstellung. Personalpronomen 1. minä 2. sinä 3. hän (se bei Gegenständen, Tieren) Finnisch Sprachkurs mit Maria Baier 1. Kurze Vorstellung Kuka sinä olet? Wer du bist? Wer bist du? Minä olen... Ich bin... Hauska tutustua! Schön, dich kennen zulernen Personalpronomen 1. minä 2. sinä

Lisätiedot

UNIVERSITÄT TAMPERE Institut für Sprach- und Translationswissenschaften Deutsche Sprache und Kultur

UNIVERSITÄT TAMPERE Institut für Sprach- und Translationswissenschaften Deutsche Sprache und Kultur UNIVERSITÄT TAMPERE Institut für Sprach- und Translationswissenschaften Deutsche Sprache und Kultur ZU VERÄNDERUNGEN UND PROBLEMSTELLEN IN DER MÜNDLICHEN DEUTSCH-FINNISCHEN UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. DARGESTELLT

Lisätiedot

I-VALO LED 6721 RETROFIT instructions

I-VALO LED 6721 RETROFIT instructions I-VALO LED 6721 RETROFIT instructions FI Asennusohjeet EN Installation instructions DE Montageanleitung I-VALO LED6721 RETROFIT asennusohjeet 12/2013 I-VALO LED 6721 RETROFIT FI 6721 RetroFit-paketin sisältö

Lisätiedot

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode. Drucksache 8/3993. der Bundesregierung

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode. Drucksache 8/3993. der Bundesregierung Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode Drucksache 8/3993 12.05.80 Gesetzentwurf der Bundesregierung Sachgebiet 810 Entwurf eines Gesetzes zu dem Abkommen vom 23. April 1979 zwischen der Bundesrepublik Deutschland

Lisätiedot

KH 2222. Surroundsound-System mit Q-Sound. Bedienungsanleitung

KH 2222. Surroundsound-System mit Q-Sound. Bedienungsanleitung KH 2222 Surroundsound-System mit Q-Sound Bedienungsanleitung De KH 2222 IB v. 1.0, 04-12-2003 Kompernaß Handelsgesellschaft mbh Burgstraße 21 D-44867 Bochum, Deutschland www.kompernass.com Index 1. Technische

Lisätiedot

Guide WANDERN/RETKEILYREITTEJÄ LYNGENFJORD

Guide WANDERN/RETKEILYREITTEJÄ LYNGENFJORD Guide WANDERN/RETKEILYREITTEJÄ LYNGENFJORD Photographer: Georg Sichelschmidt NATURALLY EXCITING Willkommen in der Lyngenfjordregion/Ivgu Mit dieser Broschüre möchten wir Sie einladen, die Besonderheiten

Lisätiedot

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 9. Wahlperiode. Drucksache 9/573. der Bundesregierung

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 9. Wahlperiode. Drucksache 9/573. der Bundesregierung Deutscher Bundestag 9. Wahlperiode Drucksache 9/573 12.06.81 Sachgebiet 611 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zu dem Abkommen vom 5. Juli 1979 zwischen der Bundesrepublik Deutschland

Lisätiedot

b) finiitti verbin imperfektillä (+ ptp ja tai infinitiivillä) * sana muodoissa huomioitavaa sija valinnan jälkeen (substantiivi fraase)

b) finiitti verbin imperfektillä (+ ptp ja tai infinitiivillä) * sana muodoissa huomioitavaa sija valinnan jälkeen (substantiivi fraase) SAKSAN KIELIOPPI (opintoni muistiinpanoja) 1) KURSSEILLA > OPITAAN KIELEN PERUS YKSITYISKOHDAT ja KÄYTTÄMINEN * sanatasolla (sanamuodot) > fraasetasolla (sijat) > lausetasolla (sanajärjestys) > virketasolla

Lisätiedot

Puitteet kunnossa. saatesanat

Puitteet kunnossa. saatesanat saatesanat Puitteet kunnossa SKTK:n toiminnan puitteet ovat kunnossa. Niin todettiin monessakin suhteessa Hampurissa pidetyssä vuosikokouksessa. Jäsenyhdistykset, Suomen kirkko ja valtio sekä Merimieskirkko

Lisätiedot

Hyvinvointimatkailun maailmanlaajuinen osuus $ 439 miljardia. 14 % kaikesta matkailun kulutuksesta

Hyvinvointimatkailun maailmanlaajuinen osuus $ 439 miljardia. 14 % kaikesta matkailun kulutuksesta Suomi- luonnollisen hyvinvoinnin lähde Hyvinvointimatkailun kehittämisstrategia 2014-2018 Talouslukuja Hyvinvointimatkailun maailmanlaajuinen osuus $ 439 miljardia 12 miljoonaa työpaikkaa 14 % kaikesta

Lisätiedot

26 VKU NachrichtenDienst 01 12

26 VKU NachrichtenDienst 01 12 TERMINE SONSTIGE TERMINE SONSTIGE Creating a Brighter Future - FTTH Conference 2012 14.02. 16.02.2012 München Die mittlerweile 9. Jahres-Konferenz des FTTH Councils Europe findet 2012 erstmalig in Deutschland

Lisätiedot

Bereit zum Aufbruch? Kiitos, Olsa! SAATESANAT

Bereit zum Aufbruch? Kiitos, Olsa! SAATESANAT SAATESANAT Bereit zum Aufbruch? Elämä on täynnä loppuja - ja uusia alkuja. Kesän ja loman loppuminen merkitsee syksyn alkamista, töihin palaamista, uutta kouluvuotta ja uutta työkautta uusine mahdollisuuksineen

Lisätiedot

Kolme maata rajattomassa maailmassa

Kolme maata rajattomassa maailmassa SAKSA ON LÄHEMPÄNÄ KUIN BRYSSEL SUOMEN, RUOTSIN JA SAKSAN TULEVAISUUTTA KÄSITTELEVÄ SYMPOSIUMI PÄÄTTÄJILLE, ELINKEINOELÄMÄLLE, MEDIAN EDUSTAJILLE JA KANSALAISILLE HANASAARI 15. 16. MARRASKUUTA 2012 TORSTAI

Lisätiedot

Apukysymyksiä: Wie viele Einwohner? Wie alt? Sehenswürdigkeiten? Was kann man dort machen?

Apukysymyksiä: Wie viele Einwohner? Wie alt? Sehenswürdigkeiten? Was kann man dort machen? Aihepiiri Helsinki Suomen kesä Mökkielämä Viestinnällinen tavoite Matkalipun osto Hotellihuoneen varaaminen Toriostosten tekeminen Suomen kesästä kertominen Oman kotipaikkakunnan esitteleminen Ääntäminen

Lisätiedot

Herranniemi 1920-luvulla

Herranniemi 1920-luvulla IDEASTA TOSITOIMIIN Elettiin vuotta 1958, jolloin Aino ja Lauri Nevalainen asustivat Herranniemessä pitäen karjaa ja hoitaen viljelyksiä noin 50 hehtaarin maatilalla. Talvella Aino-emäntä huomasi sanomalehti

Lisätiedot

Jeder braucht ein Zuhause

Jeder braucht ein Zuhause saatesanat Jeder braucht ein Zuhause Jumalanpalveluksessa kuulijoilta kysyttiin, mikä heille antaa kodin tunnun. Vastaukset kuvailivat niin auton nahkaistuinten tuoksua kuin lempinojatuolia lämpöisen takan

Lisätiedot

La chaise CHIP, dessinée par Antti Kotilainen, est fabriquée et distribuée par PIIROINEN.

La chaise CHIP, dessinée par Antti Kotilainen, est fabriquée et distribuée par PIIROINEN. CHIP CHIP on muotoilija Antti Kotilaisen suunnittelema ja PIIROISEN valmistama sekä markkinoima julkitilatuoli. CHIPin muotoilullisena lähtökohtana oli suunnitella esteettisesti ja laadullisesti kestävä

Lisätiedot

Jumala on norsu. saatesanat

Jumala on norsu. saatesanat saatesanat Jumala on norsu Vanha kertomus kuvaa neljää sokeaa, jotka kohtaavat savannilla käyskennellessään norsun. Koska he eivät ole ikinä ennen tavanneet mokomaa otusta, he koettavat käsillään hapuillen

Lisätiedot

ZUR EXPLIZIERUNG ALS ÜBERSETZUNGSSTRATEGIE

ZUR EXPLIZIERUNG ALS ÜBERSETZUNGSSTRATEGIE ZUR EXPLIZIERUNG ALS ÜBERSETZUNGSSTRATEGIE Explikationen in der finnischen Übersetzung von Petra Hammesfahrs Erzählung Der Blinde Pro Gradu Arbeit Institut für moderne und klassische Sprachen Deutsche

Lisätiedot

1. asua asutaan ei asuta antaa annetaan ei anneta a, ä >e; schwache Stufe. 2. saada saadaan ei saada. 4. osata osataan ei osata

1. asua asutaan ei asuta antaa annetaan ei anneta a, ä >e; schwache Stufe. 2. saada saadaan ei saada. 4. osata osataan ei osata PASSIV DIE FORMENBILDUNG 1. asua asutaan ei asuta antaa annetaan ei anneta a, ä >e; schwache Stufe 2. saada saadaan ei saada 3. tulla tullaan ei tulla 4. osata osataan ei osata 5. tarvita tarvitaan ei

Lisätiedot

SAATESANAT Mauri Lunnamo, päätoimittaja Ritva Prinz ja Mari Mansikka SKTK:n toimisto suljettu - 21.-31.12.2009 - ist das ZfkA-Büro geschlossen.

SAATESANAT Mauri Lunnamo, päätoimittaja Ritva Prinz ja Mari Mansikka SKTK:n toimisto suljettu - 21.-31.12.2009 - ist das ZfkA-Büro geschlossen. SAATESANAT Moro tervehtii tamperelainen. Näin aloittaa myös joulun enkeli ilmoituksensa paimenille Tampereen kiälellä Pertti Kallion tekstissä, joka sivulla 3 tarjoaa hieman erilaisen lähestymistavan tuttuun

Lisätiedot

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin:

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin: Stand Januar 2014 Deutschsprachige Ärzte in Helsinki Allgemeiner NOTRUF 112 Diese Angaben basieren auf Informationen, die der Auslandsvertretung zum Zeitpunkt der Abfassung der Liste vorlagen. Die Angaben

Lisätiedot

A Fixemer Logistics GmbH általános tehe

A Fixemer Logistics GmbH általános tehe Nutzungsbedingungen Fixemer Frachtenportal (1) Geltungsbereich und Leistungsumfang Für die Nutzung dieser Website (im Folgenden: Portal) gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer (im Folgenden: Nutzer)

Lisätiedot

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin:

Deutschsprachige Ärzte in Helsinki. Allgemeinmedizin: Stand September 2015 Deutschsprachige Ärzte in Helsinki Allgemeiner NOTRUF 112 Medizinischer Notdienst (09) 10023 Diese Angaben basieren auf Informationen, die der Auslandsvertretung zum Zeitpunkt der

Lisätiedot

XXVII KIELITIETEEN PÄIVÄT OULUSSA 19. - 20.5.2000

XXVII KIELITIETEEN PÄIVÄT OULUSSA 19. - 20.5.2000 XXVII KIELITIETEEN PÄIVÄT OULUSSA 19. - 20.5.2000 Toimittaneet HELENA SULKALA & LEENA NISSILÄ Suomen ja saamen kielen ja logopedian laitos, Oulun yliopisto OULU 2001 HELENA SULKALA & LEENA NISSILÄ (TOIM.

Lisätiedot

Zur Wiedergabe von Helsinkier Toponymen in den deutschen Übersetzungen von drei finnischen Romanen

Zur Wiedergabe von Helsinkier Toponymen in den deutschen Übersetzungen von drei finnischen Romanen UNIVERSITÄT HELSINKI Institut für moderne Sprachen Germanistik Zur Wiedergabe von Helsinkier Toponymen in den deutschen Übersetzungen von drei finnischen Romanen Magisterarbeit Betreuerin: Prof. Dr. Irma

Lisätiedot